thematisches Seitenbild

Adventhoffnung für Deutschland. Die Mission der Siebenten-Tags-Adventisten von Conradi bis heute

von Daniel Heinz / Werner Lange (Hg.)

Advent-Verlag

Advent-Verlag

Vor 125 Jahren gründete Ludwig R. Conradi die erste Adventgemeinde in Hamburg und machte diese Stadt zum Ausgangspunkt und die Arbeit dort zum Modell der Adventmission in Europa. Von seinem "Erfolgsrezept" können wir noch heute lernen.

Die Zahl der Gemeinden und Vereinigungen wuchs rasant. Die Adventhoffnung wurde in Deutschland durch "Kolporteure" (Buchevangelisten), Gemeindeglieder und Prediger verbreitet. Der Erste Weltkrieg stürzte die Gemeinschaft in eine Krise, ebenso die Naziherrschaft (in der sie kurze Zeit verboten war). Nach dem Zweiten Weltkrieg war die Missionsarbeit der Adventgemeinden einige Jahre wieder sehr erfolgreich, und zahlreiche Institutionen wurden ausgebaut oder neu gegründet.

Nachdem in den letzten Jahrzehnten einige Darstellungen des Wirkens Conradis in akademischen Verlagen erschienen sind, ist dies das erste Werk, das die ganze Geschichte der Adventisten in Deutschland und speziell ihrer Missionsarbeit bis heute behandelt. Als Autoren der Kapitel konnten Historiker, Theologen, (ehemalige) Kirchenleiter und Zeitzeugen gewonnen werden.

Zum Advent-Verlag

© Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland

ADRAAdventverlagAdvent-Wohlfahrtswerk Bundesstelle (AWW)Theologische Hochschule FriedensauHOPE ChannelKrankenhaus WaldfriedeMedienzentrum Stimme der HoffnungDeutscher Verein für Gesundheitspflege (DVG)Schulzentrum Marienhöhe