thematisches Seitenbild

ADRA "Weltwärts"

Juli 2009 | von ADRA Deutschland

Fotograf | bildagentur.de

 

Seit 5. August 2008 ist ADRA Deutschland e.V. anerkannter Träger des entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes „weltwärts“, einer neuen Initiative des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Damit können wir junge Menschen im Alter von 18-28 Jahren für 12-24 Monate in soziale Projekte im Ausland entsenden.  Finanziert wird dieser Freiwilligendienst zu 75 Prozent vom BMZ und zu 25 Prozent von der entsendenden Organisation. 

Immer mehr junge Menschen in Deutschland wollen sich nach Schule oder Ausbildung als Freiwillige für Menschen in Afrika, Lateinamerika, Asien oder Osteuropa einsetzen. Sie haben verstanden, dass Fragen der globalen Verantwortung und der Zusammenarbeit zwischen den Völkern und Kulturen immer wichtiger werden. Hier gewinnt der Dienst in einem Entwicklungsland unschätzbaren Wert:  Von und mit anderen zu lernen, benachteiligten Menschen zu helfen und Verantwortung für eine nachhaltige Entwicklung zu übernehmen.

ADRA Deutschland e.V. bietet seit 1997 auch den „Anderen Dienst im Ausland“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend an. Dieser Dienst wird vom Bundesamt für den Zivildienst anerkannt.

Seit 1997 sind bereits 100 Freiwillige von ADRA auf ihren Dienst an Menschen in Entwicklungsländern vorbereitet und entsandt worden.  Einsatzländer waren:  Argentinien, Bolivien, Brasilien, Honduras, Indien, Jemen, Kambodscha, Kirgisien, Mexiko, Moldawien, Nepal, Nicaragua, Rumänien und Tansania.

© Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland

ADRAAdventverlagAdvent-Wohlfahrtswerk Bundesstelle (AWW)Theologische Hochschule FriedensauHOPE ChannelKrankenhaus WaldfriedeMedienzentrum Stimme der HoffnungDeutscher Verein für Gesundheitspflege (DVG)Schulzentrum Marienhöhe