thematisches Seitenbild

enditnow - Adventisten sagen Nein zur Gewalt gegen Frauen

Februar 2010 |

ist eine weltweite Aufklärungskampagne, um das Bewusstsein zu wecken und für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen einzutreten. Diese Kampagne, die sich über mehr als 200 Länder erstreckt, wurde im Oktober 2009 in Zusammenarbeit zwischen der Adventist Development and Relief Agency (ADRA), einer  humanitären Hilfsorganisation und der Abteilung Frauen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten gestartet.

Gewalt gegen Frauen umfasst u.a. :

Physischer und psychischer Missbrauch, genitale Verstümmelung, Zwangsheirat, Zwangsprostitution, Verschleppung von Mädchen und Frauen, Vergewaltigung, Mitgiftmorde, Ehrenmorde.

Während der Startphase sollen 1 Million Unterschriften in über 200 Ländern gesammelt und der UNO präsentiert werden. Damit soll das Bewusstsein für dieses Problem gestärkt werden, um neue und effektive Schutzmaßnahmen für Frauen und Mädchen zu entwickeln.

Das Video zum Projekt hier

Zur Website von hier

© Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland

ADRAAdventverlagAdvent-Wohlfahrtswerk Bundesstelle (AWW)Theologische Hochschule FriedensauHOPE ChannelKrankenhaus WaldfriedeMedienzentrum Stimme der HoffnungDeutscher Verein für Gesundheitspflege (DVG)Schulzentrum Marienhöhe