thematisches Seitenbild

Rezepte gegen Entmutigung – Komödiant eröffnet Motivationscamp der Siebenten-Tags-Adventisten

20.07.2009 10:00 | adventisten.de | von Martin Haase [Presse G-Camp]

Fotograf | Björn Diedrichsen

20.07.2009 - Friedensau [Presse - G-Camp]
Johannes Warth stellte sich den Teilnehmern des 15. als Ermutiger, Lebensberater und SABTA-Projektleiter vor, nicht ohne die Erklärung für das Kürzel seiner Projektleitung zu liefern: „Sicher auftreten bei totaler Ahnungslosigkeit.“ Nur wenige Momente benötigte Warth, um die „Hinhörer“ in seinen Bann zu ziehen. Mit Humor, Charme, Musikalität und überraschender Akrobatik führte er in das Campmotto „Mut machend – Mut machen“ hinein. „Mit welcher Einstellung gehen Sie in den Tag hinein?“ fragte der bekennende Mennonit in die Runde der gut besuchten Zeltarena. „Sehen Sie in den Spiegel und sagen Sie sich: Das Beste,

was den Menschen heute Morgen begegnet, bin ich.“ Dass diese gesunde Selbsteinschätzung keineswegs überheblich oder gar ironisch gemeint war, begründete Warth mit dem Urteil Gottes über die Erschaffung des Menschen: „Und er sah, dass alles sehr gut war.“

„Mut tut gut.“ „Geht nicht, meint eigentlich: Gott kann nicht.“ „Wer nichts riskiert kann nicht mal scheitern.“ „Mut ist trainierbar.“ Wie durch ein Kaleidoskop beleuchtete der oberschwäbische Lebensberater verschiedene Facetten um den Begriff Mut. Es gehört Mut dazu, etwas mit Gott zu wagen. „Wagemut.“ Alltägliche Mutlossituationen, in denen sich das Publikum leicht wiederfinden konnte, wandelte Warth durch biblische Weisheiten in Ermutigungsszenarien.

„Ich fand es super, wie humorvoll, tiefsinnig und authentisch der Mann seine Botschaft rüberbringt. Er hat wirklich Mut gemacht und Wichtiges angesprochen. Selten habe ich eine so eingängige und eindrucksvolle Predigt gehört, mit Witz und Esprit – einfach Spitze!“ so Rolf Pöhler aus dem Publikum.Das G-Camp ist eine offene Motivationsveranstaltung der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland. 900 Dauerteilnehmer haben sich für die Zeit vom 20.-26. Juli 2009 für das Camp in Friedensau angemeldet, weitere 500 werden zum Wochenende erwartet. Die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten ging aus der Erweckungsbewegung des 19. Jahrhunderts hervor. Gegenwärtig zählt sie über 15,7 Millionen erwachsene Mitglieder und mehr als 25 Millionen Gottesdienstbesucher in 201 Ländern der Erde. In der Bundesrepublik Deutschland sind 35.600 Mitglieder in 586 Gemeinden organisiert. Ihre einzige Glaubensgrundlage ist die Bibel.

© Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland

ADRAAdventverlagAdvent-Wohlfahrtswerk Bundesstelle (AWW)Theologische Hochschule FriedensauHOPE ChannelKrankenhaus WaldfriedeMedienzentrum Stimme der HoffnungDeutscher Verein für Gesundheitspflege (DVG)Schulzentrum Marienhöhe