thematisches Seitenbild

Lutherbibel 2017 und Bibelverbreitung weltweit

21.06.2016 18:49 | APD | von Zentralredaktion

News des Adventistischen Pressedienstes

Vollversammlung der Deutschen Bibelgesellschaft in Frankfurt am Main

Frankfurt a.M., 21. Juni 2016/APD Mit der Einführung der revidierten Lutherbibel 2017 und der internationalen Arbeit im Weltverband der Bibelgesellschaften beschäftigte sich die Vollversammlung der Deutschen Bibelgesellschaft (DBG) bei ihrer Tagung am 20. und 21. Juni in Frankfurt am Main.

9.000 neue Luther-Altarbibel bestellt

„Wir haben im vergangenen Jahr entscheidende Schritte nach vorne gemacht“, berichtete DBG-Generalsekretär Dr. Christoph Rösel unter anderem mit Blick auf die überarbeitete Lutherbibel. Sie werde im Oktober in gedruckten und in diversen elektronischen Ausgaben erscheinen. Bei der Bibelgesellschaft seien aus den evangelischen Landeskirchen inzwischen mehr als 9.000 Bestellungen für Altarbibeln eingegangen. Wie das Interesse am gerade erfolgten Andruck der Bibel zeige, lasse sich für die Lutherbibel zum Reformationsjubiläum 2017 verstärkt öffentliche Aufmerksamkeit gewinnen, so Rösel.

Schwerpunkt weltweit: Übersetzung der Bibel in die Volkssprachen

Die Weltversammlung der Bibelgesellschaften habe im Mai in Philadelphia in den USA getagt. „Für die internationale Arbeit war das ein ganz wichtiges Ereignis“, betonte der DBG-Generalsekretär. Das Abschlussdokument wurde unter dem Titel „Philadelphia Promise“ veröffentlicht. Darin erkläre der Weltverband der Bibelgesellschaften (United Bible Societies, UBS) die Übersetzung der Bibel in die Volkssprachen weiter zum Kernstück der Arbeit. Intensive Beziehungen zu den Kirchen, Bibelprogramme für spezielle Zielgruppen und die Nachhaltigkeit bibelgesellschaftlicher Arbeit seien weitere Punkte der Erklärung. Die Deutsche Bibelgesellschaft unterstütze Bibelprojekte weltweit durch ihr Spendenwerk „Weltbibelhilfe“.

Zur Vollversammlung der DBG sind rund 60 Vertreterinnen und Vertreter der regionalen Bibelgesellschaften sowie von evangelischen Freikirchen und christlichen Werken zusammengekommen. Vorsitzender der Vollversammlung ist der ehemalige Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, Dr. Johannes Friedrich.

200 Jahre Frankfurter Bibelgesellschaft

Frankfurt am Main sei als Tagungsort gewählt worden, da die Frankfurter Bibelgesellschaft in diesem Jahr das 200. Jubiläum feiere. Die Mitglieder der Vollversammlung nahmen an einem Festakt im Frankfurter Römer teil. Im „Bibelhaus Erlebnis Museum“ gibt es eine Jubiläumsausstellung mit dem Titel „fremde.heimat.bibel.“

_____________________________________________________________________________

Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!

© Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland

ADRAAdventverlagAdvent-Wohlfahrtswerk Bundesstelle (AWW)Theologische Hochschule FriedensauHOPE ChannelKrankenhaus WaldfriedeMedienzentrum Stimme der HoffnungDeutscher Verein für Gesundheitspflege (DVG)Schulzentrum Marienhöhe