thematisches Seitenbild

Erstens kommt es anders ...

12.11.2017 16:40 | adventisten.de | von sgbrass

Hamburg/Lüneburg/Hannover 20.10.17        Am 20. Oktober wurde Frank Reimann (52) einstimmig vom Aufsichtsrat des Advent-Verlages zum zukünftigen Geschäftsführer berufen.

Frank Reimann bringt reiche Erfahrung in geistlichen und wirtschaftlichen Leitungsaufgaben mit. Geboren und aufgewachsen in Hamburg hat Frank schon früh die geschäftsführende Leitung der elterlichen Buchbinderei übernommen.  Nach 8 Jahren in dieser Funktion haben Frank und seine Frau Elaine sich entschieden, in den USA Missionswissenschaften zu studieren, um dann in Deutschland aktiv adventistische Gemeinden zu gründen. Und an dieser Stelle kommt es dann zum ersten Mal anders, als man manchmal denkt.

Ausgestattet mit einem M.A. in Inter-Cultural Leadership der Fuller School of World Mission in Pasadena und einem MBA in Economic Development des Eastern College in Philadelphia, beide USA, begann er 1998 als Regionaldirektor der adventistischen Entwicklungs- und Katastrophenhilfeorganisation ADRA für den Zentral Afrikanischen Verband in Kamerun. Es folgten Beauftragungen als Landesdirektor für ADRA in Kambodscha und Indonesien (Tsunami Response). Danach war Frank als Landesdirektor für CARE in Laos und in verschiedenen Leitungsfunktionen von global tätigen Bergbauunternehmen in Tansania, Uganda, Äthiopien, Kongo, Südafrika, Sambia, Mongolei, Australien, und Singapur tätig.

Der Entscheidung für den Advent-Verlag waren eine Reihe von Gesprächen vorausgegangen, bei dem die Entscheidungsfinder nicht erwartet haben, dass Dinge manchmal anders verlaufen, als zunächst angedacht.  Aber der Reihe nach.

Am 21. Mai dieses Jahres wählte die gemeinsame Delegiertenversammlung der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in den Bundesländern Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg (Hansa-Vereinigung) Frank Reimann zum Nachfolger für Matthias Müller als Abteilungsleiter für Gemeindeaufbau und Kommunikation. Matthias Müller geht in den Ruhestand und so war es geboten, zeitnah für einen Übergang zum 1.1.2018 zu sorgen.

Zeitgleich mit der Suche nach einem neuen Mitarbeiter in der Hansa-Vereinigung suchte eben der Advent-Verlag seit Jahresbeginn einen neuen Geschäftsführer für den im nächsten Jahr ebenfalls in den Ruhestand ausscheidenden Wolfgang Bartel. Nachdem Frank als Nachfolger von Matthias gerufen wurde, kam es zu einem zufälligen Kontakt und zwischen der Leitung des Advent Verlages und Frank Reimann, bei dem sich herauskristallisierte, dass in der Abwägung beider Aufgaben seine Gaben für die Kirche besser im Advent-Verlag einzubringen sind, als in der ursprünglich vorgesehenen Aufgabe.

Nach vielen Gesprächen mit den diversen Entscheidungsträgern kam es zur Vereinbarung, dass Frank Reimann seine Bereitschaft zur Mitarbeit in der Hansa-Vereinigung aufkündigte und einstimmig vom Aufsichtsrat des Advent-Verlages als zukünftiger Geschäftsführer berufen wurde. Die Suche nach einem Mitarbeiter in der Hansa-Vereinigung geht weiter.

Pastor Johannes Naether, Präsident der Adventisten in Norddeutschland und Gesellschaftervertreter des Advent-Verlages ist dankbar für die verständnisvolle Kooperation der beteiligten Gesprächspartner, bei der nicht ganz so einfachen Entscheidungsfindung. Er hofft dabei auch auf eine baldige Lösung in der noch offenen Stellenbesetzung.

© Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland

ADRAAdventverlagAdvent-Wohlfahrtswerk Bundesstelle (AWW)Theologische Hochschule FriedensauHOPE ChannelKrankenhaus WaldfriedeMedienzentrum Stimme der HoffnungDeutscher Verein für Gesundheitspflege (DVG)Schulzentrum Marienhöhe