thematisches Seitenbild

Modernisierung Seniorenheim Neandertal

Am 20.07.2009 haben im Seniorenheim Neandertal die umfangreichsten Umbaumaßnahmen seit Inbetriebnahme der Einrichtung in 1980 begonnen. Auch wenn man es dem schönen Klinkerbau äußerlich nicht ansieht, ist der Umbau dringend erforderlich.

Zwei wesentliche Punkte waren ausschlaggebend für die Entscheidung, die gemeinsam mit der Eigentümerin, der Grundstücksverwaltung der Siebenten-Tags-Adventisten in Hannover und dem Betreiber, dem Seniorenheim Neandertal, getroffen wurde.

Zum einen wurde das 1980 mit 184 Plätzen neu erstellte Altenheim noch für überwiegend Nicht-Pflegebedürftige errichtet. Es gab lediglich eine Pflegestation für ca. 50 Bewohner. Nach Einführung der Pflegeversicherung 1996 veränderte sich die Bewohnerstruktur, was den Grad der Pflegebedürftigkeit anlangt, wie in allen anderen Pflegeeinrichtungen. Leider konnte man die baulichen Gegebenheiten nicht so kurzfristig an die gesetzlichen Rahmenbedingungen anpassen. Dies ist aber dringend erforderlich, um auch in der Zukunft zeitgemäße Pflege in diesem Haus anbieten zu können.

Zum anderen hat die Nordrhein-Westfälische Landesregierung eine Verordnung erlassen, in der allen Pflegeeinrichtungen nur noch bis zum Jahr 2018 die Möglichkeit eingeräumt wird, ihr Haus nach den Anforderungen dieser Verordnung baulich anzupassen.

Für das Seniorenheim Neandertal bedeutet das, insbesondere die Bewohnerzimmer so umzubauen, dass eine fachgerechte Pflege, unter Beibehaltung einer wohnlichen Atmosphäre, möglich wird. Weiter müssen zusätzliche Räumlichkeiten geschaffen werden, in denen Bewohner sich außerhalb ihrer Zimmer aufhalten und Anteil an den Tagesaktivitäten nehmen können. Außerdem ist ein Anbau für Therapieräume vorgesehen.

______________________________________________________________

Baubesprechung am 11.02.2010

In der ersten großen Baubesprechung im neuen Jahr war natürlich auch das Wetter ein großes Thema. Die Bauarbeiten im Außenbereich, wo ein Anbau für Therapieraume entstehen soll, sind durch den starken Winter zum Stillstand gekommen.

Weitere Absprachen mit den verschiedenen Gewerken galten der Abstimmung untereinander. Da die Innenarbeiten in unmittelbarer Nähe zu den Wohnbereichen der Bewohner stattfinden, ist Schmutzvermeidung wo immer es geht vonnöten. Weitere Abstimmungen wurden im Bereich Elektroarbeiten getroffen.


Der Entwurf für den Anbau (unten). 

Planungsentwurf des Anbaus vom Archekturbüros Moll, Bonn

Bilder von der Baustelle (11.02.2010)

Die Baustelle für den Anbau ist eingerichtet.
Die Baustelle für den Anbau ist eingerichtet.
Leider hat der Winter die Baustelle "fest im Griff"
Leider hat der Winter die Baustelle "fest im Griff"
Wir hoffen auf Tauwetter
Wir hoffen auf Tauwetter

Der Baukran wurde aufgestellt und "wartet" auf Arbeit
Der Baukran wurde aufgestellt und "wartet" auf Arbeit

Baubesprechung am 01.09.2009

Das Hauptthema der Baubesprechung am 01.09.2009 war die Elektroplanung. Wo werden in den modernisierten Bewohnerzimmern die Anschlüsse für Strom, Telefon und TV angebracht. Dies betrifft auch die neugestalteten Anbauten für Therapieräume. Zusätzliche mussten die Lampen in den Funktionsbereichen und Therapieräumen bemustert werden.

 

Dekoration im Eingangsbereich als Hinweis auf die Baustelle im Hans
Dekoration im Eingangsbereich als Hinweis auf die Baustelle im Hans
Planungsgesprä mit Architektin D. Moll (vorn links), Thomas Röstel (Mitte) und Birgit und Wolfgang Schneider (rechts)
Planungsgesprä mit Architektin D. Moll (vorn links), Thomas Röstel (Mitte) und Birgit und Wolfgang Schneider (rechts)
Fachplaner Fischer erklärt die vorgesehenen Elektroinstallationen
Fachplaner Fischer erklärt die vorgesehenen Elektroinstallationen
Begutachtung einer Lampe im Einbettzimmer
Begutachtung einer Lampe im Einbettzimmer
"Lampenanprobe" im Flurbereich
"Lampenanprobe" im Flurbereich
Abgesperrter Bereich im Flurbereich der Bewohnerzimmer
Abgesperrter Bereich im Flurbereich der Bewohnerzimmer
Baustelle im Bewohnerzimmer "Live"
Baustelle im Bewohnerzimmer "Live"
Die Arbeit hat sich gelohnt. Ein fast fertig umgebautes Bewohnerbad
Die Arbeit hat sich gelohnt. Ein fast fertig umgebautes Bewohnerbad

Bilder vom 28.07.2009

Die schöne Frontansicht des Seniorenheims Neandertal weist nicht unbedingt auf die Notwendigkeit umfangreicher Umbaumaßnahmen hin
Die schöne Frontansicht des Seniorenheims Neandertal weist nicht unbedingt auf die Notwendigkeit umfangreicher Umbaumaßnahmen hin
Ein Einbettzimmer mit Schrankwand und Bett wie es bisher aussieht
Ein Einbettzimmer mit Schrankwand und Bett wie es bisher aussieht
Ein bereits umgebautes Einbettzimmer mit "pflegegerechter" Einrichtung
Ein bereits umgebautes Einbettzimmer mit "pflegegerechter" Einrichtung
Ein Bewohnerbad vor der Modernisierung
Ein Bewohnerbad vor der Modernisierung
Ein bereits umgebautes "Pilotbad"
Ein bereits umgebautes "Pilotbad"
Eine der "Baustellen" - ein Bewohnerbad im Umbau
Eine der "Baustellen" - ein Bewohnerbad im Umbau

© Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland

ADRAAdventverlagAdvent-Wohlfahrtswerk Bundesstelle (AWW)Theologische Hochschule FriedensauHOPE ChannelKrankenhaus WaldfriedeMedienzentrum Stimme der HoffnungDeutscher Verein für Gesundheitspflege (DVG)Schulzentrum Marienhöhe