Leben

Lebensstil

Wie leben Adventisten ihren Glauben im Alltag aus?

Nicht selbstbezogen leben, von Gott frei gemacht, das Rechte zu tun!

Glaube im Alltag

„Ob ihr nun esst oder trinkt oder sonst etwas tut, das tut alles zu Gottes Ehre“ (1. Korinther 10,31). Wer mit Jesus verbunden ist, der wird auch sein tägliches, ganz normales Leben nach göttlichen Grundsätzen ausrichten. Das Motiv dafür ist dabei nicht, dass wir uns die Erlösung durch fromme Leistungen verdienen möchten, sondern Dankbarkeit und Liebe Jesus gegenüber, dem wir gerne nachfolgen. Ein christliches Leben schließt alle Lebensbereiche ein: Freizeitgestaltung, Arbeit, Ernährung, Kleidung, Gewohnheiten, Umgang miteinander u. v. m. Die Bibel gibt viele praktische Hinweise, die sich sehr zum Segen auswirken. Wir sind Gott etwas wert, daher ist es ihm nicht gleichgültig, wie wir mit unserem Körper und unserem Leben umgehen (1. Korinther 6,19-20). So ist Gott auch an vermeintlichen „Nebensächlichkeiten“ interessiert, wenn er z. B. Weisungen zum Thema Gesundheit für uns in der Bibel gibt. In einer Welt der Reizüberflutung und moralischen Beliebigkeit sind wir dazu aufgerufen, uns mit solchen Dingen zu beschäftigen, die rein, gut, erbaulich und wertvoll sind. Nur ein Glaube, der auch in den Alltag hineinreicht, ist glaubwürdig und tragfähig. Theorien gibt es schon genug! Der biblische Glaube ist ganzheitlich ausgerichtet und fördert Körper, Seele und Geist.

Siebenten-Tags-Adventisten möchten in allen Bereichen des Lebens dem Beispiel Jesu folgen und nach Gottes Willen fragen, der immer stets das Beste für uns will.

GLAUBENSÜBERZEUGUNG NR. 22: CHRISTLICHER LEBENSSTIL

Wir sind berufen, ein gottesfürchtiges Volk zu sein, das in allen Bereichen des persönlichen und gesellschaftlichen Lebens in Übereinstimmung mit den biblischen Prinzipien denkt, fühlt und handelt. Damit der Heilige Geist in uns einen Christus ähnlichen Charakter ausprägen kann, beschäftigen wir uns bewusst mit dem, was in uns Reinheit, Gesundheit und Freude fördert. Freizeitgestaltung und Unterhaltung sollen dem hohen Anspruch von Geschmack und Schönheit entsprechen, wie sie christlichem Glauben angemessen sind. Während wir durchaus kulturelle Unterschiede berücksichtigen, sind wir darauf bedacht, uns schlicht, anständig und geschmackvoll zu kleiden; denn wahre Schönheit besteht nicht in Äußerlichkeiten, sondern in dem unvergänglichen Schmuck der Freundlichkeit und Herzensgüte. Das schließt auch ein, dass wir für unseren Leib, der ein Tempel des Heiligen Geistes ist, in vernünftiger Weise Sorge tragen. Neben ausreichender körperlicher Bewegung und Ruhe wollen wir uns so gesund wie möglich ernähren und uns der Speisen enthalten, die in der Heiligen Schrift als unrein bezeichnet werden. Weil wir uns nicht schaden wollen, enthalten wir uns auch alkoholischer Getränke, des Tabaks, jeglicher Drogen und lehnen den Missbrauch von Medikamenten ab. Stattdessen befassen wir uns mit dem, was unsere Gedanken und unseren Körper unter den Einfluss Christi stellt. Er wünscht uns Freude, Gesundheit und Wohlergehen. (1 Mo 7,2; 2 Mo 20,15; 3 Mo 11,1–47; Ps. 106,3; Röm 12,1–2; 1 Kor 6,19–20; 10,31; 2 Kor 6,14–7,1; 10,5; Eph 5,1–21; Phil 2,4; 4,8; 1 Tim 2,9–10; Tit 2,11–12; 1 Ptr 3,1‑4; 1 Joh 2,6; 3 Joh 2.)

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden