Andachten

Andacht

Andacht 24.08.2019

24. August 2019 | Paul Gerhard Wiesenberg

Andacht 24.08.2019

Bildnachweis: cdk / photocase.de

Betet ohne Unterlass.

In den Tropen machte ich viele Gebetserfahrungen. Von einer, die sich in Sarawak in Ostmalaysia ereignete, möchte ich im Folgenden berichten.
Ich betete oft, dass Gott uns auf unserer Bootsfahrt vor heftigem Gewitterregen und Sturm bewahren möge. Eines Tages waren wir wieder mit unserem kleinen Boot etwa zwei Stunden zu einem Ort unterwegs, der aus Langhäusern bestand. Bei der Abfahrt war der Himmel bewölkt, immer wieder schien die Sonne auf uns hinab. Kurze Zeit später sahen wir eine Gewitterfront mit dunklen schwarzen Wolken auf uns zukommen. Während der Fahrt betete ich, dass Gott uns trocken ans Ziel bringen möge.
Da ich bereits viele Erfahrungen mit Gott gemacht hatte, war ich gewiss, dass er uns trocken und sicher ans Ziel führen würde. Denn wenn wir in einen schweren Gewittersturm hineingeraten würden, könnte unser Boot schnell kentern; es war eine sehr gefährliche Situation. Die Front kam immer näher und der Wind nahm zu. Kurze Zeit später sahen wir, wie die schweren schwarzen Gewitterwolken nach links abgedrängt wurden. Danach klarte der Himmel auf und erst hinter uns braute sich das schwere Gewitter wieder zusammen.
Wir waren in einem schmalen Holzboot mit Außenbordmotor mit insgesamt sieben Personen und dem dazugehörigen Gepäck unterwegs und dankten Gott, dass das Unwetter an uns vorbeizog. Doch nach etwa anderthalbstündiger Fahrt kam noch eine stärkere Gewitterfront auf uns zu. Es war noch dunkler als zuvor und der Wind stürmte. Wir waren ständig im Gebet mit Gott verbunden, um seinen Schutz flehend. Nahe vor uns zog diese Gewitterfront rechts vorbei und wir erreichten sicher und trocken unser Ziel.
Diese Gebetserfahrung ließ uns ganz praktisch und direkt den Schutz und die Führung Gottes auf unserer Fahrt erleben.
Vertraue Jesus bedingungslos in jeder Lebenslage und bleibe in ständiger Verbindung mit ihm. Wir können alles im Gebet vertrauensvoll in Gottes Hände legen. Er hört unsere Bitten und möchte uns seinen reichlichen Segen für unser Tun schenken.
Ich danke dem Herrn täglich dafür, dass wir seine Güte und Liebe immer wieder spüren dürfen – auch am heutigen Tag!

Zurück

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden