Andachten

Andacht

Andacht 18.02.2020

18. Februar 2020 | Klaus Schulz

Andacht 18.02.2020

Bildnachweis: nild / photocase.de

Geht durch das enge Tor! Denn das Tor zum Verderben ist breit und ebenso die Straße, die dorthin führt. Viele sind auf ihr unterwegs. Aber das Tor, das zum Leben führt, ist eng und der Weg dorthin schmal. Nur wenige finden ihn.

Eine junge Frau erzählt wie folgt aus ihrem Leben und wie sie zu Gott gefunden hat: „Ich bin in einer religiösen Familie aufgewachsen, aber ich war nicht gläubig. Mit 18 Jahren begann ich, Gott zu suchen. Ich schloss mich damals einer Religionsgemeinschaft an. Einige Jahre studierte ich mit ihnen die Bibel. Dort lernte ich viele biblische Texte auswendig, aber es gab keine positive Veränderung in meinem Leben. Schließlich legte ich die Bibel zur Seite und kümmerte mich nicht mehr um Gott. Dann heiratete ich, aber schon bald gab es Probleme in meiner Ehe. In dieser Situation bekam ich Kontakt mit einigen Christen und hörte, wie sie von Gott erzählten, aber die Botschaft schien mir zu schön, um wahr zu sein. Da nahm ich meine Bibel wieder zur Hand. Aber wer verkündigt denn nun die Wahrheit?
Wie konnte ich Gott finden? Da betete ich von ganzem Herzen, dass Gott, wenn er wirklich existiert, mir doch zeigen solle, wo ich ihn finden könnte. Noch am selben Tag, als ich den Briefkasten leerte, fand ich dort eine Einladung zu Vorträgen über den christlichen Glauben. Drei Tage später ging ich zur angegebenen Adresse und hörte mir den Vortrag an. An diesem Tag wurde mir klar, dass Jesus für mich gestorben war, und so bat ich ihn um Vergebung für alle meine Sünden.
In der Folgezeit hat sich mein ganzes Leben verändert. Zufriedenheit und Liebe sind in mein Heim zurückgekehrt; Gott hat mein Herz mit tiefem Frieden erfüllt. Auch mein Mann und schließlich auch mehrere andere Familienmitglieder haben ihr Leben Jesus übergeben. Ja, Gott ist gut zu uns. Wir haben ihn gesucht und durften ihn finden.“
Jesus sagt in Johannes 5,39 (EB): „Ihr erforscht die Schriften, denn ihr meint, in ihnen ewiges Leben zu haben, und sie sind es, die von mir zeugen.“
Es ist doch wunderbar: Wenn wir den Erlöser Jesus Christus ernsthaft suchen, werden wir ihn auch finden und dadurch ewiges Leben erhalten.

Zurück

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden