Andachten

Andacht

Andacht 11.06.2020

11. Juni 2020 | Thomas Lobitz

Andacht 11.06.2020

Bildnachweis: boing / photocase.de

Gott aber sei Dank, der uns den Sieg gibt durch unsern Herrn Jesus Christus!

Nun ist es wieder soweit: Einen Monat lang regiert Königin Fußball. Nachdem im letzten Jahr die Männer ihre Weltmeisterschaft absolviert haben, sind diesmal die Frauen an der Reihe. Fußball begeistert als Massensport Milliarden Menschen – sowohl aktiv auf den Plätzen als auch passiv vor den Bildschirmen oder in den Stadien. Vielleicht deshalb, weil dieses Spiel ein Sinnbild für unser Leben ist.
Es gibt eine begrenzte Spielzeit, es gibt Mitspieler und Gegner. In der Mannschaft muss jeder seinen Platz finden, damit das Team erfolgreich zusammenspielt. Die arbeitsteilige Mannschaftsleistung führt zum Erfolg, gelegentlich wird aber auch ein Solo mit einem Tor abgeschlossen. Man muss Verantwortung übernehmen (beispielsweise bei einem Elfmeter) und man muss den einen oder anderen Tritt gegen das Schienbein aushalten. Es gibt Spielregeln und Strafen, wenn sie gebrochen werden – bis hin zum Platzverweis. Manchmal läuft man auch ins Abseits.
Keine Mannschaft gewinnt immer; man muss lernen, mit Sieg und Niederlage umzugehen.
Zwischen dem Fußball und dem Leben als Christ gibt es jedoch einen wichtigen Unterschied: Christen spielen bereits in der Siegermannschaft. Denn ihr Spielertrainer Jesus hat sich selbst eingewechselt und bereits den entscheidenden Treffer erzielt. Trotzdem stehen Christen noch auf dem Platz, weil ein Spiel nun einmal mindestens 90 Minuten dauert (Verlängerung nicht ausgeschlossen). Sie müssen das Spiel zu Ende bringen und wollen dabei die Zuschauer für ihre Sache begeistern. Dabei werden sie – genau wie die anderen – gefoult und müssen vielleicht auch ungerechte Schiedsrichterentscheidungen ertragen. Aber ihr Motto lautet: Fair Play! Von ihrem Spielertrainer Jesus lernen sie, worauf es ankommt, um diesen Grundsatz zu verwirklichen. Und weil sie bereits den Sieg in der Tasche haben, können sie befreit aufspielen, sich gegenseitig anfeuern und aufrichten, wenn jemand von ihnen zu Boden geht.
Paulus nimmt in dem heutigen Bibeltext Bezug auf die Auferstehung der Toten bei der Wiederkunft Christi. Menschen, die zu Christus gehören, haben Anteil an seinem Sieg über den Tod. Diese Aussicht wird uns helfen, das „Spiel unseres Lebens“ fair zu absolvieren und mit Zuversicht und Freude die Siegerehrung zu erwarten.

Zurück

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden