Andachten

Andacht

Andacht 28.10.2020

28. Oktober 2020 | Nicole Günther

Andacht 28.10.2020

Manche Leute sind wie Blutegel: „Gib her, gib her!“, fordern sie und saugen andere damit aus.

Viele ekeln sich vor Blutegeln und auch ich muss gestehen, ihnen auf den ersten Blick nicht besonders viel abgewinnen zu können. Dabei sind sie ungefährliche und elegante Schwimmer und darüber hinaus nützliche Tiere. Seit Jahrtausenden machen sich die Menschen ihre Heilkräfte zunutze. Auch Tiere, wie zum Beispiel Schafe, Rinder oder Pferde mit Gelenkproblemen, wissen offenbar instinktiv um die Heilkräfte der Blutegel, denn sie gehen zielstrebig in Gewässer, in denen diese leben. Dort warten sie, bis die kleinen Tierchen zu ihnen kommen, quasi um sich ihr Mittagessen abzuholen. Zum Dank hinterlassen die Blutegel ihre heilenden Sekrete im Körper des kranken Tieres. Wenn sie nach 20 bis 60 Minuten vollgesaugt sind, lassen die Blutegel los. Von einer Mahlzeit können sie bis zu zwei Jahre leben. Vielleicht hätte der Schreiber des obigen Textes einen anderen Vergleich gewählt, wenn er mehr über diese nützlichen Tiere gewusst hätte.
Leider verhalten sich viele Menschen oftmals ganz anders als diese Egel: Durchtrieben vom reinen Egoismus beuten Menschen ihre Mitmenschen aus und lassen nicht, wie die Blutegel, irgendwann ab. In der Arbeitswelt ist es aufgrund von Profitgier und Machtstreben normal geworden, immer mehr Aufgaben auf zu wenige Schultern zu verteilen; und da viele froh sind, überhaupt einen Job zu haben, können sie nichts dagegen tun. Doch auch in anderen Lebensbereichen gibt es Manipulationen. Unsere Gesellschaft ist voll von Menschen, die die Grenzen ihres Gegenübers nicht akzeptieren und es skrupellos ausnutzen. Aber in vielen Situationen kannst du selbst entscheiden, ausgenutzt zu werden oder nicht. Gott hat dir deinen und damit seinen Wert für dich gegeben. Er möchte nicht, dass du krank wirst. Und es hat auch nichts mit Egoismus zu tun, sondern zeugt von Stärke, an richtiger Stelle ohne Schuldgefühle Nein zu sagen.
Für Gott bist du unendlich wertvoll. Und auch für dein Umfeld: Du wirst gebraucht, genau dort, wohin dich Gott heute stellt! Du darfst und sollst dich aber selbst vor körperlicher und geistiger Bedrohung schützen, um nicht eines Tages völlig ausgesaugt zu sein und keine Kraft mehr für die wesentlichen Dinge des Lebens zu haben. Bitte vergiss nie, dass du ein auserwähltes, kostbares Kind Gottes bist!

Zurück

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden