Andachten

Andacht

Andacht 02.05.2021

02. Mai 2021 | Martin Grundy

Andacht 02.05.2021

Bildnachweis: froodmat / photocase.de

Mit welchem Recht verurteilst du also einen anderen Christen? Und warum schaust du auf ihn herab, nur weil er sich anders verhält? Wir werden alle einmal vor Gott stehen, und er wird über uns urteilen.

Am Sabbat nahmen meine Frau und ich in unserer Gemeinde weit vorne Platz. Vor uns saßen drei Jugendliche. Sobald der Pastor mit der Predigt begonnen hatte, holte einer von ihnen ein Kartenspiel aus der Hosentasche und gab aus. Auf dem Heimweg fragte mich meine Frau, was ich davon hielt. So etwas wäre zu ihrer Jugendzeit in der Gemeinde niemals denkbar gewesen. Weil ich nicht recht wusste, was ich antworten sollte, fragte ich zurück, ob sie das Lied Deck of Cards kenne. Zu meiner Jugendzeit lief es immer in der Weihnachtszeit im Radio. Der Country-Musiker T. Texas Tyler erzählt in diesem Lied von einer kleinen Gruppe Soldaten, die im Krieg zu Fuß in Süditalien unterwegs war und nach einigen Tagen den Gottesdienst in der Kirche von Cassino besuchte. Alle Soldaten holten ihre Bibeln und Liederbücher heraus und legten sie vor sich hin. Nur einer nahm stattdessen ein Kartenspiel heraus und breitete es vor sich aus. Das wurde seinem Vorgesetzten gemeldet und er musste sich wegen Kartenspielens im Gottesdienst verantworten. Er verteidigte sich, indem er erklärte, dass er keine Bibel habe und ihm das Kartenspiel als Bibel und Gebetsbuch diene. Das Ass stehe für den einen Gott, die Zwei für die zwei Testamente, die Drei für die Dreieinigkeit und so weiter. Wir haben kein Recht über andere zu urteilen, erst recht nicht dann, wenn wir ihre Motive nicht kennen. Gericht zu halten und Urteile zu fällen, ist allein Gottes Angelegenheit, denn er kennt unser Herz am besten. Für mich ist diese Geschichte ein gutes Beispiel dafür, wie leicht wir Handlungen verurteilen, ohne sie wirklich durchdrungen zu haben. Darum sollte es unser erster Impuls sein, zu fragen, was Menschen bewegt, so zu handeln, wie sie es tun. Und dann hinzuhören, welches Bedürfnis dahintersteht.

Zurück

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden