Andachten

Andacht

Andacht 04.06.2021

04. Juni 2021 | Margarete Oswald

Andacht 04.06.2021

Bildnachweis: Monika Breiholz

Gott der HERR tut nichts, er offenbarte denn seinen Ratschluss seinen Knechten, den
Propheten.

Die meisten von uns würden gerne wissen, was in der Zukunft geschieht. Viele Menschen glauben daran, was Hellseher und Wahrsager am Ende eines Jahres für das folgende voraussagen. In den allermeisten Fällen trifft nichts davon ein, denn kein Mensch kann in die Zukunft sehen. Das ist bei Gott ganz anders. Er weiß, was in der Zukunft geschieht, und in unserem Eingangstext sagt Amos, dass Gott nichts tut, ohne uns seinen Ratschluss mitzuteilen. Er lässt uns nicht im Ungewissen. Die Prophetie in der Bibel ist wie ein Puzzle, das aus vielen kleinen Teilen besteht und sich nach und nach zu einem wundervollen Bild gestaltet. Der größte Teil der biblischen Prophezeiungen hat sich bereits erfüllt. Alle im zweiten Kapitel von Daniel beschriebenen Weltreiche hatten keinen Bestand, sondern wurden jeweils von schwächeren Reichen abgelöst. Heute sind wir ganz am Ende dieser Prophezeiung angekommen. Ein entscheidendes Ereignis steht noch aus. Es ist der Stein, der vom Himmel herabkommt und die irdischen Reiche zerstören wird. Danach wird es kein irdisches Reich mehr geben. Was tut Gott, bis es soweit ist? Er lässt es uns wissen: „Aber zur Zeit dieser Könige wird der Gott des Himmels ein Reich aufrichten, das nimmermehr zerstört wird.“ (Dan 2,44) Dieser Verheißung können wir fest vertrauen. Jesus Christus ist heute dabei, sein Königreich aufzubauen. Zu seinen Jüngern sagte er: „In meines Vaters Hause sind viele Wohnungen. Wenn es nicht so wäre, hätte ich dann zu euch gesagt: Ich gehe hin, euch die Stätte zu bereiten?“ (Joh 14,2) Die Wiederkunft Jesu Christi ist das letzte Puzzleteil, welches für die Erfüllung der Prophetie noch fehlt. Petrus erinnert uns, auf das prophetische Wort zu achten, das uns wie ein Licht in der Dunkelheit leuchten möchte (2 Ptr 1,19). Im Dunkeln finden wir uns nicht zurecht, wir irren umher und fühlen uns verloren. Licht bedeutet Rettung. Gottes Zusagen sind das rettende Licht. In einer Zeit voller Unruhe, Krieg und Leid schenken sie uns die wunderbare Hoffnung auf das himmlische Königreich. Wir dürfen uns darauf freuen! Die Vorbereitungen laufen schon auf Hochtouren.

Zurück

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden