Andachten

Andacht

Andacht 06.07.2021

06. Juli 2021 | Joachim Hildebrandt

Andacht 06.07.2021

Bildnachweis: Weigand / photocase.de

Doch beinahe wäre ich irregeworden, ich wäre um ein Haar zu Fall gekommen.

Asaf ist schwer enttäuscht von Gott. Er versteht Gottes Handeln nicht mehr: Warum geht es den Gottlosen so gut? Sie leben glücklich ohne Gott. Ich dagegen bin täglich geplagt von neuem Kummer. Von Gott enttäuscht, haben Gläubige aller Zeiten ihren Glauben aufgegeben, weil er seine Verheißungen scheinbar nicht erfüllt hat. „Rufe mich an in der Not, so will ich dich erretten, und du sollst mich preisen.“ (Ps 50,15) In meinem Dienst als Seelsorger sind mir immer wieder Gläubige begegnet, die Gott absagen wollten, weil er ihnen trotz jahrelanger Gebete keine Heilung geschenkt hat. Ich habe sie dann ermutigt, darüber nachzudenken, was sie gewinnen, wenn sie ihren Glauben aufgeben, und zu bedenken gegeben, was sie verlieren. Ich habe sie auf Asaf hingewiesen, der am Ende doch noch eine Lösung für sein Unverständnis von Gottes ungerechtem Handeln fand. Als er versuchte zu begreifen, warum es dem Gottlosen so gut geht und er, trotz seiner Treue zu Gott, täglich geplagt ist, ging er schließlich in das Heiligtum Gottes. Im Nachsinnen über seine Fragen bewegte ihn Gott dazu, seinen Blick weg von der Gegenwart, auf das Ende zu richten. Nun verglich er nicht mehr die glückliche Gegenwart der Gottlosen mit seinem täglichen Geplagtsein, sondern sein und ihr Ende. Jetzt konnte er aufhören, nach Himmel und Erde zu fragen und bekennen: „Dennoch bleibe ich stets an dir; denn du hältst mich bei meiner rechten Hand, du leitest mich nach deinem Rat und nimmst mich am Ende mit Ehren an. Wenn ich nur dich habe, so frage ich nichts nach Himmel und Erde. Wenn mir gleich Leib und Seele verschmachtet, so bist du doch, Gott, allezeit meines Herzens Trost und mein Teil.“ (Ps 73,23–26) Es lohnt sich, jede einzelne Aussage dieses Bekenntnisses zu beherzigen. Danke Asaf, dass du offen und ehrlich deine Not und deine Zweifel im Glauben beschrieben und eine heilsame Antwort gefunden hast. Eine neue Blickrichtung kann auch heute dir und mir helfen, wenn wir von Gott enttäuscht sind und Glaubenszweifel haben.

Zurück

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden