Andachten

Andacht

Andacht 10.07.2021

10. Juli 2021 | Roland E. Fischer

Da wurde unser Mund voll Lachen und unsere Zunge voll Jubel.

In meinem Büro auf dem Bücherregal steht eine Clownsfigur: etwa 20 cm groß, aus Gips und bunt bemalt. Sie hat die typisch rote Clownsnase, einen Regenschirm in der rechten Hand und diese viel zu großen Schuhe an. In der linken Hand hält sie einen Kaktus, den eine große, rote Blüte ziert. Der rote Mund des Clowns lächelt sanft, der Kopf ist nach oben gerichtet und die großen Augen scheinen über diese Welt hinauszublicken. Für mich steht diese Figur symbolhaft für das Leben des Christen in dieser Welt: Im grauen Einerlei des Alltags oder beim Schwarz-weiß-Denken mancher Zeitgenossen ist das Leben des Christen farbig und bunt, denn Gott ist mit seiner schöpferischen Vielfalt am Werk. In den Stürmen des Lebens ist der Regenschirm zur Hand – ist nicht Gott selbst Schutz und Schirm der Gläubigen? Manchmal wanken oder stolpern wir durchs Leben, als ob wir viel zu große Schuhe anhätten. Auch ein gläubiger Mensch ist nicht vor Sturz und Fall gefeit, und doch hilft Gott ihm beim Aufstehen. Dornen, Stacheln und Kakteen gehören auch zum Leben eines Christen dazu, doch wird der Kaktus von einer schönen Blüte überragt: In vielen Herausforderungen des Lebens steckt die Chance, etwas Schönes und Gutes daraus zu machen. Und vor allem: Christen können mit einem milden Lächeln durchs Leben gehen, weil sie über diese Welt hinausblicken können. Weil sie wissen, dass da ein Gott ist, der ihr Leben in der Hand hat. Weil sie auf die Zukunft von und mit Gott hoffen und weil sie auf Erfahrungen mit diesem Gott bauen können. In dem heutigen Psalmtext, einem Wallfahrtslied, nehmen die Beter auch Bezug auf die vergangenen Erfahrungen mit Gott. Seine Errettung erfüllte die Menschen mit Freude, ja mit Lachen und Jubel. „Wir lachten aus vollem Hals und jubelten laut vor Freude.“ (Ps 126,2 Hfa) Das gab ihnen den Mut und die Zuversicht, auch in der gegenwärtigen Situation nicht zu verzagen. Im Blick auf die vergangenen Erfahrungen mit Gott, in der Gewissheit seiner Gegenwart und in der Hoffnung auf eine herrliche Zukunft, können wir mit erhobenem Haupt und einem zuversichtlichen Lächeln durchs Leben gehen – wie meine Clownsfigur.

Zurück

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden