Andachten

Andacht

Andacht 20-07-2021

20. Juli 2021 | Dagmar Heck

Andacht 20-07-2021

Bildnachweis: Monika Breiholz

Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.

An der nördlichen Einfahrt zum Öresund, der Meerenge zwischen Schweden und Dänemark, liegt die felsige Halbinsel Kullen. Auf ihrer höchsten Erhebung steht der 15 Meter hohe Leuchtturm Kullens fyr, der mit einer Lichtkapazität von 3,43 Millionen Candela der lichtstärkste Leuchtturm Skandinaviens ist. Die drei großen Linsen des Leuchtapparates rotieren viermal pro Minute und erzeugen zwölf helle Blitze, die eine Reichweite von 27,6 Seemeilen (51 Kilometer) haben. Seit 1563 steht an dieser Landmarke ein gemauerter Leuchtturm, um den Schiffern auf einer der meistbefahrenen Wasserstraßen der Welt Orientierung zu geben und vor den gefährlichen, fast 70 Meter hohen Klippen zu warnen. Neben dem Leuchtturm steht auch die Nachbildung eines Küstenfeuers. Zu sehen ist ein Holzgestell mit einem Eisenkorb, in dem Holzscheite verbrannt werden können. Es wird angenommen, dass sich auf diesem markanten Felsen seit fast tausend Jahren Leuchtfeuer befinden, um den Seeleuten den richtigen Weg zu zeigen. Auch in unserem Leben benötigen wir Orientierung und Entscheidungshilfen; eine Instanz, die uns vor den Gefahren des Lebens warnt, Wegweisung gibt und uns das Ziel unserer „Lebensreise“ erreichen lässt. Christus verspricht im Eingangstext, dass er derjenige ist, an dem wir uns orientieren dürfen. Durch seinen Tod und seine Auferstehung hat er für uns Menschen den Weg zum ewigen Leben ermöglicht. Dieses Geschenk der Gnade können wir dankbar annehmen und Jesu Fürsorge und Begleitung in unserem herausfordernden Alltag ganz persönlich erfahren. Auch dann, wenn uns unsere momentane Situation eher wie bedrohliches Dunkel oder beklemmender Nebel erscheint, kann Christus unser Licht sein und uns neue Perspektiven zeigen. Und wenn wir uns von den Klippen und Untiefen des Alltags bedroht fühlen, dürfen wir wissen, dass wir nicht allein sind. Christus möchte uns die Liebe und Geborgenheit geben, nach der wir uns sehnen und uns das Leben, das in die Ewigkeit führt, schenken. Ihm können wir vertrauen, weil er uns unendlich liebt – auch an diesem Tag!

Zurück

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden