Andachten

Andacht

Andacht 21. Februar 2022

21. Februar 2022 | Georgia Busch

Andacht 21. Februar 2022

Bildnachweis: Gerd Schmid

Meine Zeit steht in deinen Händen.

Es gibt ein Lied zu diesem Bibelvers, dessen Text und Melodie von Peter Strauch stammen. Er ist ein deutscher Theologe, Buchautor und Liedermacher populärer und christlicher Musik. Er hat über 150 Lieder geschrieben, die inzwischen zum festen Liedgut vieler freikirchlicher, evangelischer und katholischer Kirchengemeinden gehören. Was ist Zeit und welche Bedeutung hat sie für uns? Wie oft hören und erfahren wir, dass Familie, Freunde oder Bekannte keine Zeit haben, um Zeit miteinander zu verbringen. Man hat keine Zeit, weil man zu beschäftigt ist, entweder beruflich, im Ehrenamt oder privat. Unsere Zeit hier auf der Erde ist begrenzt, wie Psalm 90,12 deutlich beschreibt: „Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden.“ Unser irdisches Leben dauert nicht ewig an, wir müssen irgendwann sterben. Zeit ist außerdem relativ, obwohl sie exakt definiert ist – 60 Sekunden sind eine Minute usw. Und dennoch: Zeit ist zutiefst relativ. Denn Menschen nehmen den Verlauf einer bestimmten Zeitspanne unterschiedlich wahr. Beim Warten scheinen die Sekunden quälend langsam zu vergehen, bei interessanten Tätigkeiten scheint die Zeit dagegen zu verfliegen. Zeit hat einen Anfang und ein Ende. Die Zeit steht im Gegensatz zur Ewigkeit, bei der es keinen Beginn und kein Ende gibt. Ist es infolgedessen nicht an der Zeit, uns Zeit zu nehmen? Wir können unserer Lebensspanne nichts hinzufügen. Wir können nur jeden Tag so annehmen, wie er kommt, und Gott dafür danken, dass er uns diesen neuen Tag geschenkt hat. Wir können ihn bitten, uns zu leiten und bei uns zu sein, egal was der Tag auch bringen mag. Sollten wir nicht das Beste aus unserer Zeit machen? Sie nicht nur mit Verpflichtungen füllen? Kein schlechtes Gewissen haben, wenn wir mal ein Buch lesen oder nur entspannt mit einer Tasse Tee in den Tag hineinschauen, einfach so? Das können wir uns erlauben, weil wir eine feste Beziehung zu Gott haben und mit ihm leben! Wir dürfen die Ruhe und die Schöpfung genießen, genauso wie Zeit mit den Liebsten und Freunden zu verbringen. Ich wünsche uns Zeit, um uns klar zu werden, was uns wichtig ist, und dafür unsere Zeit einzusetzen. Jeder nach seinem Ermessen.

Zurück

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden