Andachten

Andacht

Andacht 02. Mai 2022

02. Mai 2022 | Dagmar Heck

Andacht 02. Mai 2022

Bildnachweis: Gerd Schmid

So lasst euer Licht leuchten vor den Leuten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen.

Ein Mann hatte einen besonderen Traum: Er kam in ein Geschäft, in dem er hinter der Ladentheke einen Engel sah. Überrascht fragte er: „Oh, verkaufen Sie hier auch?“ „Ja, alles, was Sie gerne hätten!“, war die Antwort. Ohne lange zu überlegen, fielen dem Mann viele Wünsche ein: „Ich hätte gerne Frieden auf Erden, dass sich das Weltklima bessert, ein gutes Miteinander der Generationen, mehr soziale Gerechtigkeit und …!“ Der Engel lächelte freundlich und unterbrach: „Entschuldigen Sie bitte. Das ist wohl ein Missverständnis. Ich verkaufe keine Früchte, sondern nur den Samen.“ (Nach Raoul Follereau) Wir leben in einer Zeit, in der wir alles möglichst schnell besitzen und erreichen wollen. Die Onlineshops verkaufen rund um die Uhr, der Lieferservice bringt die Waren direkt ins Haus und Instantprodukte gehören zum Alltag. Per Internet erhalten wir innerhalb kürzester Zeit Antworten auf unsere Fragen und sind mit den Nachrichten aus aller Welt in wenigen Sekunden bestens versorgt. Wir können diese Entwicklung begrüßen oder bedauern, uns aber nicht vor der Realität verschließen, dass unser Leben heute so funktioniert. Gleichzeitig machen wir jedoch die Beobachtung, dass für Qualität auch Geduld und Erfahrungen notwendig sind. Ebenso entstehen Liebe und Vertrauen nicht sofort, sondern müssen sich entwickeln. Daher sind unser persönlicher Glaube und die Beziehung zu Jesus dynamische Prozesse, die Zeit und Hingabe brauchen. In 2. Petrus 3,18 lesen wir: „Wachset aber in der Gnade und Erkenntnis unseres Herrn und Heilands Jesus Christus. Ihm sei Ehre jetzt und für ewige Zeiten! Amen.“ Diese Herausforderung des Wachsens und Veränderns bleibt bestehen, solange wir leben. Wenn wir Jesu Wesen und sein göttliches Handeln immer besser kennenlernen, werden wir Christus ähnlicher, können mit Liebe anderen Menschen begegnen und einen segensreichen Einfluss ausüben. Genau davon ist in unserem Ausgangstext die Rede und gleichzeitig ist es eine Aufforderung. Möge der Tag heute Gelegenheiten bieten, für andere Menschen zum Segen zu werden, die Liebe Gottes an andere weiterzugeben und ein Licht für unser persönliches Umfeld zu sein.

Zurück

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden