Andachten

Andacht

Andacht 15. Mai 2022

15. Mai 2022 | Daniel Wildemann

Andacht 15. Mai 2022

Bildnachweis: Monika Breiholz

Setzt euch zuerst für Gottes Reich ein und dafür, dass sein Wille geschieht. Dann wird er euch mit allem anderen versorgen.

Diese Verheißung aus der Bergpredigt hat es in sich: Gott möchte uns mit allem versorgen, was wir zum Leben nötig haben. Die Bedingung? Sich zuallererst für sein Reich einsetzen. „Was war das gleich noch, das Reich Gottes?“, frage ich meine Konkordanz. Sie sagt mir: Das Reich Gottes ist ein Fischernetz, eine Perle, ein versteckter Schatz, ein ausgeworfener Same, Weizen neben Unkraut, ein Senfkorn und ein Sauerteig. Das Reich Gottes ist nicht fern, sondern mit Jesus nah herbeigekommen. Es ist weder Fressen noch Saufen, sondern ein bereitetes Festmahl für gleichgültige Gäste. Das Reich Gottes kommt nicht mit äußeren Zeichen, sondern ist verborgen. Es ist nicht an einen Ort gebunden, sondern geht in alle Himmelsrichtungen. Das Reich Gottes ist noch zukünftig und schon längst da. Es ist von Anbeginn der Welt bereitet und nicht von dieser Welt. Das Reich Gottes ist unscheinbar und hat doch die ungeheure Kraft Gottes in sich. Es gehört nicht den Reichen, sondern den Kindern, Einäugigen und reumütigen Huren. Das Reich Gottes lässt sich von keinem Volk pachten, sondern steht allen offen, die Gott gehorchen. Es toleriert keine Dämonen und unreinen Geister, sondern bringt Befreiung und Heilung. Das Reich Gottes ist Heuchlern und frommen Bewahrern versperrt, aber offen für jeden aus dem Geist Neugeborenen. Es ist kein vergnüglicher Spaziergang, sondern ein beschwerlicher Weg, der Opfer erfordert. Das Reich Gottes besteht nicht aus Worten, sondern in der Kraft Gottes. Es ist nicht für Götzendiener, sondern für Gottes Diener. Das Reich Gottes ist vor allem gelebte Liebe zum Mitmenschen. Es ist die zentrale Botschaft von Jesus an die Menschheit. Das, und noch vieles mehr, steht in meiner Bibel über das Reich Gottes. Sich dafür zuerst einzusetzen, lohnt sich auch heute wieder.

Zurück

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden