News

Artikel

Sonderbriefmarke zum 500. Geburtstag von Johannes Calvin

19. Juli 2009 | Berlin | APD | Kategorie: APD

Die Deutsche Post hat zum 500. Geburtstag des Reformators Johannes Calvin (1509-1564) eine 70-Cent-Briefmarke in einer Auflage von sechs Millionen Exemplaren herausgegeben. Laut der Parlamentarischen Staatssekretärin beim Bundesfinanzminister, Nicolette Kressl, sei der Wert von 70 Cent deshalb gewählt worden, weil damit ein Standardbrief in andere europäische Länder versandt werden könne. Durch die hohe Auflage werde Calvin lange auf Briefen quer durch Europa sichtbar bleiben. Die Sondermarke zeigt den Reformator im Alter von 53 Jahren nach einem Kupferstich von René Boyvin.

Johannes Calvin wurde am 10. Juli 1509 im nordfranzösischen Noyon geboren und gilt nach Luther als der bedeutendste Reformator. Mit seinen über 100 Schriften und Büchern, die in viele Sprachen übersetzt wurden, übte er großen Einfluss aus. In Basel veröffentlichte er 1536 sein Hauptwerk “Unterweisung in der christlichen Religion”. 1559 gründete er die Genfer Akademie, die zu einem Bildungsschwerpunkt des reformierten Protestantismus wurde. Heute zählen reformierte Kirchen weltweit etwa 80 Millionen Mitglieder. Calvin starb am 27. Mai 1564 in Genf. Von ihm gingen viele Impulse aus, die in die Entwicklung heutiger moderner Gesellschaften mündeten, darunter ein Widerstandsrecht gegen Tyrannei und eine rationale Sicht für wirtschaftliche Notwendigkeiten.

Zurück

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden