News

Artikel

Erste Ausgabe von “Adventisten heute” erschienen

05. Januar 2010 | Lüneburg | APD | Kategorie: APD

Mit dem Schwerpunktthema “Überrascht von Jesus” ist die Januar-Ausgabe der neuen Gemeindezeitschrift “Adventisten heute” erschienen. Sie löst die bisherige Zeitschrift “AdventEcho” ab und gelangt über die Büchertische der örtlichen Adventgemeinden kostenlos in jeden adventistischen Haushalt in Deutschland.

Das Schwerpunktthema befasst sich mit der Person Jesus Christus. Für Christen ist er der Erlöser der Welt, Gott und Mensch zugleich. Doch schon zu seinen Lebzeiten auf der Erde wurde er häufig missverstanden. Auch regelmäßige Bibelleser entdecken immer wieder neue Facetten an ihm oder rätseln über manche seiner Aussagen. Was ist das Faszinierende an Jesus? Warum handelte er häufig so anders, als man es erwartet hätte? Was würde er sagen, wenn er heute in einer Gemeinde zu Besuch käme? Die Beiträge von Beatrice S. Neall, Miki Jovanovic, Stephan Sigg und Roy Adams gehen auf diese Fragen ein.

Das Heft enthält neben aktuellen Nachrichten, der Kolumne über “Neue Offenheit”, dem Artikel über das Thema “Die Frucht des Heiligen Geistes” des Bibelstudienheftes zum ersten Quartal 2010 und der Rubrik für Kinder die Seiten der Freikirchenleitung. Darin stellen unter anderem Mitarbeiter des Instituts für kulturrelevante Kommunikation und Wertebildung das Konzept der “Integrativen Evangelisation” und ein neues evangelistisches Ausbildungsangebot für Gemeinden vor. Das bisher separate Anzeigenblatt “inform” ist in die neue Zeitschrift integriert.

Das monatlich erscheinende 76-seitige Heft enthält auch die Zeitschrift “Adventist World” der weltweiten Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten in deutscher Sprache (32 Seiten). Beide Zeitschriften sind zudem kostenlos online unter www.adventisten-heute.de und de.adventistworld.org abrufbar.

Zurück

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden