News

Artikel

“Die Ente bleibt draußen”

29. Dezember 2010 | Köln | APD | Kategorie: APD

Zum Schmunzeln sind ab 3. Januar die neuen Wohlfahrtsmarken 2011. Unter dem Motto “Die Ente bleibt draußen” zeigen sie vier bekannte Szenen von Vicco von Bülow alias Loriot. Wohl jeder kennt das nörgelnde Ehepaar beim Frühstücksei, die beiden knollennasigen Geschäftsleute in der Badewanne, den sprechenden Hund Bello und die beiden Besucher auf der Rennbahn.

“Der sprechende Hund”, welcher als Motiv der Wohlfahrtsmarke für 45 Cent + 20 Cent Zuschlag dient, wurde 1977 in Loriot IV vorgestellt. Bei “Herren im Bad” (55 + 25 Cent), 1978 in Loriot V gesendet, treffen die Herren Müller-Lüdenscheid und Dr. Klöbner in der Badewanne aufeinander und diskutieren die Frage, ob nun die Ente zu Wasser gelassen werde. “Auf der Rennbahn” (55 + 25 Cent), erstmals 1972 in der Folge Cartoon 18 ausgestrahlt, hat der Satz “Wo laufen sie denn?” mittlerweile Kultstatus erlangt. “Das Frühstücksei” (145 + 55 Cent) war 1977 in Loriot III zu sehen. Der Wunsch des Ehemannes “Ich hätte nur gern ein weiches Ei und nicht ein zufällig weiches Ei!” veranlasst seine Gattin letztlich zu der Feststellung: “Gott, was sind Männer primitiv!”, woraufhin der Gatte Mordgedanken hegt.

Aus den Zuschlagserlösen werden alle Bereiche gefördert, in denen die Wohlfahrtsverbände tätig sind. Schwerpunkte sind die Jugend-, Alten- und Behindertenhilfe, die Gesundheits- und Familienhilfe sowie soziale Maßnahmen für Arbeitslose, Flüchtlinge und Suchtkranke. Die Sonderbriefmarken sind bei allen Postfilialen, Vertriebsstellen der Freien Wohlfahrtspflege und beim Advent-Wohlfahrtswerk e.V., Hildesheimer Straße 426, 30519 Han¬nover, Telefon (0511) 971 77-300, Telefax (0511) 971 77-399, E-Mail: mail@aww.info, erhältlich.
_____________________________________________________________________________
Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe “APD” gestattet!

Zurück

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden