News

Artikel

Linda Bond neue internationale Leiterin der Heilsarmee

02. Februar 2011 | London/Großbritannien | APD | Kategorie: APD

Der Hohe Rat der weltweiten Heilsarmee hat am 31. Januar in London Kommandeurin Linda Bond zu ihrem 19. General gewählt. Sie tritt die Nachfolge von General Shaw Clifton an, der Anfang April in den Ruhestand tritt. Der Hohe Rat ist ein Wahlgremium, das aus allen amtierenden Kommandeuren und allen Landesleitern im Rang eines Oberst aus allen Heilsarmee-Territorien der Welt besteht.

Die designierte Generalin der internationalen Heilsarmee ist die dritte Frau in diesem obersten Leitungsamt der weltweiten christlichen Freikirche mit einer ausgeprägten sozialen Tätigkeit. Sie stammt aus Kanada, wie schon drei Generäle vor ihr. Gegenwärtig leitet sie das Territorium Australien-Ost, zu dem der Bundesstaat Queensland gehört, der immer noch unter einer ausgedehnten Flutkatastrophe leidet. Auch die Heilsarmee kümmert sich dort um Flutopfer. Linda Bond blickt auf 42 Jahre Erfahrung als Heilsarmeeoffizierin zurück und hatte leitende Positionen in Kanada, USA, Großbritannien, am Internationalen Hauptquartier in London und in Australien.

Gründer der Heilsarmee war der methodistische Pastor William Booth. Erschüttert von dem sozialen Elend im Osten Londons gründete er 1865 mit Freiwilligen aus verschiedenen Kirchen die “Christliche Erweckungsgesellschaft”, die sich 1878 in Heilsarmee umbenannte. Booth wurde ihr erster General. Der Kampf gegen Alkoholismus, Obdachlosigkeit und Verarmung wurde straff militärisch strukturiert. Dazu gehörte auch die Einführung von Uniformen und Rängen. Schon bei der Gründung wurde festgelegt, dass Frauen in der Heilsarmee die gleichen Rechte wie Männer haben. Sie durften predigen und ihnen standen alle Führungspositionen offen.

Weltweit zählen sich etwa drei Millionen Menschen zur Heilsarmee, darunter rund eine Million Heilssoldaten (Mitglieder) und 25.974 Offiziere (Geistliche). In Deutschland unterhält die Freikirche 45 Korps (Gemeinden) und 42 soziale Einrichtungen. In der Schweiz gibt es 62 Gemeinden, 35 Sozialeinrichtungen und sechs Sozialberatungsstellen.
_____________________________________________________________________________
Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe “APD” gestattet!

Zurück

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden