News

Artikel

Österreich: Adventistisches Gymnasium eine “Gesunde Schule”

17. Februar 2011 | St. Peter am Hart/Österreich | APD | Kategorie: APD

Das Oberstufenrealgymnasium des Seminars Schloss Bogenhofen in St. Peter am Hart bei Braunau/Inn, eine Einrichtung der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Österreich, hat das Gütesiegel “Gesunde Schule in Oberösterreich” erhalten. Die Urkunde wurde in Linz von Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, Landesschulratspräsident Fritz Enzenhofer und dem Obmann der Oberösterreichischen Gebietskrankenkasse Felix Hinterwirth überreicht.

Laut der Direktorin des Gymnasiums, Cornelia Zachhuber, werde das Gütesiegel Schulen verliehen, die nachweisen könnten, dass sie das Thema Gesundheit und Prävention ernst nehmen und im Schulalltag in die Praxis umsetzen. Die Bereiche Ernährung, psychosoziale Gesundheit, Bewegung, die schulischen Rahmenbedingungen zur Gesundheitsförderung sowie die Frage der Suchtprävention würden dokumentiert und von einem Gremium überprüft.

Die Beschäftigung mit dem Bereich Gesundheit habe laut Zachhuber in Bogenhofen eine lange Tradition. Trotzdem sei es im Zuge der Bemühungen um das Zertifikat an der Schule zu Investitionen und Veränderungen unterschiedlichster Art gekommen. “Im Bereich Ernährung kam die Einweihung unserer neuen Mensa gerade zum rechten Zeitpunkt.” Daneben seien die Frühstückszeiten um fast eine Stunde verlängert worden. Der “Bogi Shop” habe sein Sortiment überprüft und biete jetzt eine Vielfalt an Alternativen zu Chips und Schokolade. Zudem erhielten die Schülerinnen und Schüler in der Mensa Obst und Nüsse in der großen Pause. Ein Teil des Bedarfs an Gemüse und Obst werde durch den biologischen Schulgarten gedeckt und in der Schulküche saisongerecht verarbeitet. Für genügend Flüssigkeitszufuhr sorge der neue Trinkbrunnen im Schloss und die “Getränkebar” in der Mensa.

Ausreichend Bewegung gebe es auf dem neuen Mulitfunktions-Sportplatz. Außerdem gehöre das Wahlpflichtfach Gesundheitserziehung mit Schwerpunkt Bewegung zum Unterricht, teilte Cornelia Zachhuber mit. Suchprävention sei ein grundsätzliches Anliegen der adventistischen Pädagogik, “und gerade auf diesem Gebiet hat ja auch im öffentlichen Schulwesen ein großes Umdenken stattgefunden”.

Das Oberstufenrealgymnasium bietet den Abschluss Matura (Abitur) und umfasst vier Klassen mit insgesamt 98 Schülerinnen und Schülern. Zum Seminar Schloss Bogenhofen gehört auch das Theologische Seminar, welches den Bachelor of Arts in Theologie (B.A.) verleiht und 30 Studierende aus Österreich, der Schweiz, Deutschland, Italien und der Ukraine hat. Zudem gibt es die Sprachschule „Deutsch als Fremdsprache“ mit 17 Teilnehmern.

Auch das adventistische Schulzentrum Marienhöhe in Darmstadt ist eine “Gesundheitsfördernde Schule”. Schulleiter Gunter Stange erhielt im letzten Jahr von der hessischen Kultusministerin Dorothea Henzler (FDP) das Zertifikat. Die Marienhöhe mit Gymnasium, Grund- und Realschule hat rund 660 Schülerinnen und Schüler.
_____________________________________________________________________________
Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe “APD” gestattet!

Zurück

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden