News

Artikel

Frankfurter Bibelhaus wird als “Erlebnis-Museum” wiedereröffnet

20. Mai 2011 | Frankfurt/Main | APD | Kategorie: APD

Das erweiterte und neu gestaltete Frankfurter Bibelhaus wird am Freitag, 27. Mai, mit einer Festveranstaltung wiedereröffnet. In vier Räumen bietet das Bibelhaus dann unter dem Motto “anders sehen – mehr erleben” Informationen und Erlebnis zu den Themen Altes und Neues Testament sowie Quellen und Verbreitung der Bibel. Museumsgäste lernen die Lebenswelt, die Religion und den Alltag von Menschen in biblischer Zeit kennen. Zur neuen Ausstellung gehören 270 archäologische Objekte, die das Bibelhaus als Dauerleihgabe von der Israelischen Antikenverwaltung (IAA) erhalten hat.

In der neu konzipierten Dauerausstellung können sich die Museumsgäste auf eine Pilgerreise von Galiläa zum Tempelberg in Jerusalem begeben. Neben den Originalen aus der Zeit von 200 vor bis 135 nach Christus vermitteln unter anderem Audio- und Videosequenzen sowie Mitmach-Elemente einen Eindruck vom Leben zur Zeit Jesu. Die Ausstellung bietet neben neuen Objekten auch bewährte Erlebniseinheiten, darunter ein Nomadenzelt und den Nachbau eines antiken Fischerbootes vom See Genezareth.

Zur Festveranstaltung für geladene Gäste aus Anlass der Wiedereröffnung in der Frankfurter Dreikönigskirche und dem Bibelhaus am 27. Mai sprechen als Schirmherr der Neugestaltung der Botschafter Israels in Deutschland, Yoram Ben-Zeev, und der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Dr. Volker Jung, sowie Professor Dr. Felix Semmelroth, Kulturdezernent der Stadt Frankfurt am Main. Am “Tag der offenen Tür” am Sonntag, 29. Mai, 14 bis 18 Uhr, ist die neue Erlebnisausstellung erstmals allgemein zugänglich.

Das Bibelhaus am Frankfurter Museumsufer in der Metzlerstraße 19 war fast ein Jahr für den Umbau und die Neugestaltung geschlossen. Die baulichen Veränderungen betreffen vor allem das Erdgeschoss. Durch einen Glasvorbau ist ein neues Foyer entstanden. Die Neugestaltung, der Umbau und die Erweiterung des Bibelhauses kosteten rund 1,4 Millionen Euro. Größter Förderer ist die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau mit einer Million Euro. Das Bibelhaus Erlebnis Museum wurde im Januar 2003 in der ehemaligen evangelisch-reformierten Kirche in Frankfurt am Main eröffnet. Träger des “Bibelhaus Erlebnis Museums” ist die 1816 gegründete Frankfurter Bibelgesellschaft.
_____________________________________________________________________________
Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe “APD” gestattet!

Zurück

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden