News

Artikel

Baptistische Leiter zu Gast bei Patriarch Kirill

16. April 2012 | Moskau/Russland | APD | Kategorie: APD

Vom 28. bis 31. März nahmen der Präsident des Baptistischen Weltbundes, Pastor John Upton (Virginia/USA), und der Präsident der Europäischen Baptistischen Föderation, Pastor Hans Guderian (Berlin), an der Jahreskonferenz der Euro-Asiatischen Föderation der Unionen der Evangeliumschristen-Baptisten in Moskau teil, wie der Pressedienst der Europäischen Baptisten (EBPS) mitteilte. Am 29. März sei es auch zu einer Begegnung mit Patriarch Kirill, dem Oberhaupt der Russischen Orthodoxen Kirche, gekommen.

Laut EBPS habe der Patriarch dabei die Infragestellung grundlegender moralischer Werte bezüglich Ehe und Familie sowie auch im Hinblick auf die Gesellschaft beklagt. Die Impulse der Säkularisierung hätten ursprünglich die Befreiung von Unterdrückung sowie die Durchsetzung von Menschenrechten und Glaubensfreiheit zum Ziel gehabt. Heute ginge es aber um eine Infragestellung aller Werte und um einen umfassenden totalen Relativismus, der keine allgemein verbindliche Wahrheit mehr gelten lasse. In diesem Zusammenhang habe der Patriarch anerkannt, dass trotz der bestehenden grundsätzlichen theologischen Differenzen zwischen den baptistischen Gemeinschaften und der Russischen Orthodoxen Kirche, eine große Übereinstimmung in wesentlichen anthropologischen Fragen bestehe.

Nach Angaben des baptistischen Pressedienstes habe Pastor John Upton dem Patriarchen für dessen klare Aussagen hinsichtlich der unveränderbaren Wahrheit des Evangeliums gedankt. Einer Welt, in der fundamentale Prinzipien aufgeweicht und absolute Wahrheiten infrage gestellt würden, müsse das vertrauenswürdige biblische Zeugnis von Gut und Böse, von der christlichen Hoffnung und vom biblischen Verständnis von Ehe und Familie angesichts der Zunahme von Abtreibungen und vielfältiger sozialer Verelendung entgegengesetzt werden.

John Upton und Hans Guderian hätten ihrer Hoffnung Ausdruck gegeben, dass der begonnene, möglich gewordene Dialog zwischen Baptisten und Orthodoxen in Russland im Rahmen eines erweiterten Dialogs zwischen dem Baptistischen Weltbund und der Russischen Orthodoxen Kirche weitergeführt werden könne, heißt es im Bericht.

Am Treffen in der Moskauer Residenz des Patriarchen nahmen unter anderem neben den Präsidenten des Baptistischen Weltbundes und der Europäischen Baptistischen Föderation die Präsidenten der Baptistenbünde aus Russland, Alexei Smirnow, aus der Ukraine, Wjatscheslaw Nesteruk, und aus Weißrussland, Wiktor Krutko, teil. Von orthodoxer Seite waren Patriarch Kirill, Abt Filaret und Erzpriester Dimitri Sisonenko vertreten.

__________________________________________________________________________

Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe “APD” gestattet!

Zurück

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden