News

Artikel

Älteste Bewohnerin der Stadt Bad Aibling feierte 104. Geburtstag

15. Januar 2016 | Bad Aibling/Oberbayern | APD | Kategorie: APD

Margaretha Oestreich lebt seit vielen Jahren im Senioren- und Pflegeheim „Haus Wittelsbach“, einer Einrichtung der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Jetzt konnte sie ihren 104. Geburtstag feiern und ist damit die älteste Bewohnerin der Stadt Bad Aibling.

Der Zweite Bürgermeister der Stadt, Otto Steffl, gratulierte und überbrachte die Grüße des Bayerischen Ministerpräsidenten, des Landrates des Landkreises Rosenheim sowie die des Ersten Bürgermeisters von Bad Aibling. Wie das Seniorenheim berichtete, zog Margaretha Oestreich als überzeugte Siebenten-Tags-Adventistin in guten wie in schlechten Zeiten Kraft und Zuversicht aus ihrem Glauben. Im Jahre 1940, nur wenige Wochen nach ihrer Eheschließung, wurde ihr Mann zur Wehrmacht einberufen und musste nach Russland in den Krieg. Dort geriet er in Gefangenschaft und kehrte erst 1947 zurück. Dem Ehepaar blieben noch eine Reihe gemeinsamer Jahre, die letzten davon im „Haus Wittelsbach“.

Ausgezeichnete Pflegeeinrichtung
Das „Haus Wittelsbach“ wurde zum wiederholten Mal für seine Verbraucherfreundlichkeit ausgezeichnet und ist unter den Top-Pflegeheimen des Magazins Focus. Die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland unterhält neben Bad Aibling vier Senioren- und Pflegeheime in Friedensau bei Magdeburg, in Neandertal bei Mettmann, in Uelzen und in Berlin-Steglitz. Daneben gibt es weitere Einrichtungen der Kirche, die betreutes Wohnen anbieten.

Zurück

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden