News

Artikel

Christliche Blindenhörbücherei startet mit erweiterter Angebotspalette ins neue Jahr

04. Februar 2016 | Alsbach-Hähnlein (bei Darmstadt) | SDH/APD | Kategorie: APD

Die Blindenhörbücherei des adventistischen Medienzentrums „Stimme der Hoffnung“ erweitert ihr Angebot an kostenlosen Abonnements für blinde und sehbehinderte Menschen. „Die Zeitschriften »AUFATMEN« und »lebenslust« aus dem SCM Bundes-Verlag, Witten, standen schon länger auf dem Wunschzettel unserer Hörer“, so Andre Thäder, Leiter der Blindenhörbücherei.

Das Team der Blindenhörbücherei liest ab sofort regelmäßig die Inhalte beider Zeitschriften und gibt sie als DAISY-CD heraus, so die Einrichtung. Die CDs würden zeitnah zu den gedruckten Ausgaben viermal jährlich verschickt. Nach Angaben der Blindenhörbücherei sollen die neuen Hörbuch-Angebote zu einem Glauben an Gott ermutigen und die Vertiefung des eigenen Glaubens ermöglichen. Damit passten sie gut in die Reihe der bestehenden Abonnements.

Der in Witten ansässige SCM Bundes-Verlag frei-evangelischer Prägung möchte mit dem Magazin „AUFATMEN“ dabei helfen „aus dem Glauben heraus authentisch zu leben“. Das Magazin „lebenslust“ sei gedacht „für Menschen, die der Kirche fernstehen aber am Thema Glauben interessiert sind“.

Die DAISY-Technik wurde speziell für blinde Menschen entwickelt. Sie macht es möglich, dass mehrere Stunden Lesestoff auf eine CD passen und der Hörer darin „blättern“ kann. Zusätzlich merken sich DAISY-Geräte die Stelle, an der das Hören unterbrochen wurde, selbst wenn man zwischendurch andere CDs gehört hat. Auch andere CD-Player können für das Abspielen der Hörbuch-Angebote genutzt werden, soweit sie mp3-Dateien wiedergeben.

Bei der Blindenhörbücherei könne sich jeder blinde oder stark sehbehinderte Interessent als Hörer registrieren lassen, teilte die Einrichtung mit. Es bedürfe lediglich eines Nachweises der Behinderung. Alle Angebote würden durch Spendengelder finanziert und könnten kostenlos genutzt werden. Der Postweg für Blindensendungen ist ebenfalls portofrei.

Träger des Medienzentrums „Stimme der Hoffnung“ ist die evangelische Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Weitere Informationen zu den Angeboten der Blindenhörbücherei der „Stimme der Hoffnung“ unter: Telefon (06257) 506 53-35, Telefax (06257) 506 53-84, E-Mail info@blindenhoer-buecherei.de oder unter www.blindenhoer-buecherei.de

Zurück

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden