News

Artikel

ADRA Slowenien für Flüchtlingshilfe von Zivilschutzministerium geehrt

13. März 2016 | Ljubljana/Slowenien | APD | Kategorie: APD

Am 1. März, dem weltweiten Zivilschutztag, ist die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA Slowenien vom Verteidigungs- und Zivilschutzministerium des Landes für erbrachte und laufende Flüchtlingshilfe ausgezeichnet worden. Wenige Tage später hätten auch vier Freiwillige, die bei ADRA Slowenien im Einsatz für Flüchtlinge gestanden seien, von einer regionalen Zivilschutzorganisation eine Auszeichnung erhalten. Dies teilte ADRA Slowenien am 13. März mit.

„Wir sind sehr dankbar für diese Auszeichnung unseres erfolgreichen Einsatzes für die Flüchtlinge“, sagte Maja Ahac, Geschäftsleiterin von ADRA Slowenien. „Wir sind stolz darauf und danken allen, die sich für diesen umfangreichen, humanitären Einsatz engagiert haben. Der Preis gehört all jenen Freiwilligen von ADRA Slowenien, die in selbstloser Weise jeden Tag seit dem letzten Sommer bedürftigen Flüchtlingen und Migranten geholfen haben“, sagte Ahac.

Von Oktober 2015 bis Mitte März 2016 seien 477.791 Flüchtlinge in Slowenien eingereist. Das sei fast ein Viertel der 2,1 Millionen Bewohner des Landes. Die Mehrheit sei durch Brežice–Dobova gereist, wo ADRA Slowenien beim Empfang der Flüchtlinge am Grenzbahnhof Dobova gearbeitet habe. Von dort seien sie ins nahegelegene Camp zur Registration geleitet worden.

ADRA Slowenien habe Sachspenden der Bevölkerung organisiert und entgegengenommen. Dabei hätten Hygieneartikel und Produkte für Kleinkinder eine hohe Priorität gehabt.

Das Hilfswerk habe nicht nur in Slowenien selbst geholfen, sondern auch auf Lesbos/Griechenland, in Serbien und Mazedonien.

Website von ADRA Slowenien: www.adra.si
Facebook-Seite des Hilfswerks: www.facebook.com/AdraSlovenija/

Zurück

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden