News

Artikel

Genf: Patriarch Bartholomaios I. besucht Zentrale des Weltkirchenrats

14. April 2017 | Genf/Schweiz | poi/CBS_KULTUR_INFO/APD | Kategorie: APD

Der Ökumenische Patriarch Bartholomaios I. wird am 24. April am Sitz des Ökumenischen Rates der Kirchen, auch Weltkirchenrat genannt, in Genf erwartet. Bartholomaios I. ist als „Primus inter pares“ Oberhaupt von weltweit etwa 350 Millionen orthodoxen Christen.

Wie die Stiftung Pro Oriente (poi) und CBS KULTUR INFO berichten, erfolgt die Visite des Ökumenischen Patriarchen von Konstantinopel im Rahmen seines Pastoralbesuchs in der Westschweiz und in Burgund. Der Besuch gilt vor allem dem 50-Jahr-Jubiläum des Orthodoxen Zentrums in Chambesy bei Genf und der ökumenischen Mönchsgemeinschaft von Taizé. Beim Besuch im Genfer Ökumenischen Zentrum wird Bartholomaios I. in der „Visser ’t Hooft Hall“ vor allem über das Heilige und Große Konzil auf Kreta, die ökumenische Bewegung, die Bewahrung der Schöpfung und den Schutz der Kinder referieren.

Im Rahmen seines Pastoralbesuchs in der Westschweiz und in Burgund zelebriert der Ökumenische Patriarch mehrmals die Göttliche Liturgie; an der Universität Fribourg wird er am 24. April einen öffentlichen Vortrag halten.

Zurück

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden