News

Artikel

Konsultation Tschechisch-Deutscher Adventisten

10. Mai 2017 | sgbrass | Kategorie: FiD

Die Vorstände der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Nord- und Süddeutschland (SDV/NDV) trafen sich ab Dienstag (09.05.) zu einer zweitägigen Konsultation mit der Leitung der Tschechischen und Slowakischen Adventisten. Anwesend waren folgende Leiter: v.l.n.r. sind das: Vit Vurst (Präsident in Böhmen), Karel Stanek (Präsident in Moravien-Schlesien), Bohumil Kern (Präsident in der Slowakei), Peter Cik (Sekretär des Tschechisch-Slowakischen Verbandes), Mikulas Pvlik (Präsident des Tschechisch-Slowakischen Verbandes), Werner Dullinger (Präsident des Süddeutschen Verbandes), Johannes Naether (Präsident des Norddeutschen Verbandes), Friedbert Hartmann (Vizepräsident des Norddeutschen Verbandes) Jochen Streit (Vizepräsident des Süddeutschen Verbandes) und Dieter Neef (Finanzvorstand Nord- und Süddeutschen Verbandes - nicht im Bild).Laut Jochen Streit, ging es bei diesem Austausch u.a. über Mission in einer säkularen Gesellschaft, Ausbildung und Förderung von Pastoren, Verwaltung von Gebäuden und Einrichtungen sowie Herausforderungen in den Leitungsstrukturen.

In den drei Tschechischen Regionen (Vereinigungen) leben knapp 10.000 Adventisten. Sie sind in 185 Kirchengemeinden organisiert und werden von 104 Pastorinnen und Pastoren betreut. In Deutschland leben dagegen etwa 35.000 Adventisten in 560 Ortsgemeinden.

Zurück

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden