News

Artikel

Brasilien: 55 Häftlinge treten Freikirche im Gefängnis bei

Brasilien: 55 Häftlinge treten Freikirche im Gefängnis bei

Taufzeremonie im Gefängnis Itajaí Correctional Facility

© Foto: South American Division News/SDA Church

11. Oktober 2017 | Silver Spring, Maryland/USA | APD | Kategorie: APD

Wie die nordamerikanische Kirchenzeitschrift Adventist Review (AR) berichtet, traten Mitte September 55 Inhaftierte des Gefängnisses Itajaí Correctional Facility in Itajaí, Santa Catarina/Brasilien, durch Taufe der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten bei. Seit fünf Jahren hatten sich Freikirchenmitglieder ehrenamtlich bemüht, regelmäßige Gottesdienste für interessierte Häftlinge im Gefängnis anzubieten.

Die Taufzeremonie wurde von den Pastoren João Nicolau und Homero Bubna in einem der Innenhöfe des Gefängnisses vollzogen. Laut AR äußerten einige Häftlinge, dass Gott ihnen eine Chance zum Neuanfang gegeben hätte. „Ich möchte ein neues Leben für mich, meine Familie und die Leute um mich herum“, so Francisco Albuquerque, einer der getauften Insassen. Cleber Iguape dos Santos, ein Häftling, der die letzten 13 Jahre im Gefängnis verbracht hat, bemerkte: „Ich habe meine Frau verloren und ich habe meine Tochter verloren, aber ich habe die Liebe Jesu nie verloren. Ich danke ihm für diese Möglichkeit.“

Zurück

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden