News

Artikel

Weihnachtsmarke 2017: „Vom Himmel hoch“

Weihnachtsmarke 2017: „Vom Himmel hoch“

Weihnachtsmarke 2017

© Deutsche Post/www.wohlfahrtsmarken.de

02. November 2017 | Köln | APD | Kategorie: APD

Die Sonderbriefmarke „Vom Himmel hoch“ der Deutschen Post wird ab dem 2. November ausgegeben. Die von Professor Heribert Birnbach (Bonn) gestaltete Marke zeigt ein zentrales Motiv des Altars der Stadtpatrone im Kölner Dom. Das Sonderpostwertzeichen mit dem Portowert 70 plus 30 Cent für den Standardbrief gibt es auch selbstklebend im 10er Marken-Set. Aus den Zuschlagserlösen werden alle Bereiche gefördert, in denen die Wohlfahrtsverbände tätig sind.

„Der um 1440 von Stefan Lochner geschaffene Altar der Stadtpatrone im Kölner Dom zählt zu den herausragenden Kunstwerken des Spätmittelalters in Deutschland“, heißt es in der Beschreibung der Marke seitens der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege e.V. „Es handelt sich ursprünglich um den Hauptaltar der Kölner Ratskapelle St. Maria in Jerusalem.“ Gewidmet sei der Altar den Patronen der Stadt Köln. Auf dem Mittelbild der Festtagsseite thront Maria mit dem Christuskind. Sie ist umgeben von den sogenannten Heiligen Drei Königen und ihrem Gefolge.

Die Weihnachtsmarke 2017 ist bei allen Postfilialen, Vertriebsstellen der Freien Wohlfahrtspflege und beim Advent-Wohlfahrtswerk e.V., Hildesheimer Straße 426, 30519 Hannover, Telefon 0511-97177300, E-Mail mail@aww.info, erhältlich.

Zurück

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden