News

Artikel

Sambias Präsident Hichilema besuchte Papst Franziskus

Sambias Präsident Hichilema besuchte Papst Franziskus

Hakainde Hichilema, hier während eines offiziellen Besuches 2021 bei US-Vizepräsidentin Kamala Harris.

© Foto: Office of the Vice President of the United States – gemeinfrei / Wikipedia

21. Februar 2022 | Wien/Österreich; Rom | APD | Kategorie: APD

Am 19. Februar hat der 2021 gewählte Präsident von Sambia, Hakainde Hichilema (59), Papst Franziskus einen Besuch abgestattet, wie Kathpress, die katholische Presseagentur in Österreich, und Vatican News berichteten. Hichilema gehört der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten an. Zuvor nahm er am EU-Afrika-Gipfel in Brüssel teil. Sambia gilt als eine der stabilsten Demokratien Afrikas, so Kathpress.

Dem Kathpress-Bericht zufolge habe das sambische Staatsoberhaupt in einem Facebook-Post vor seinem Abflug nach Europa die Rolle der katholischen Kirche in Sambia bei der Förderung von sozialer Gerechtigkeit, Menschenrechten, Bildung und Gesundheit gewürdigt.

Hakainde Hichilema – Politiker, Unternehmer, Adventist

Hichilema ist Unternehmer und einer der reichsten Sambier. Geboren wurde er in einer armen Familie im Süden Sambias. Er besuchte die Universität von Sambia mit einem Regierungsstipendium und studierte später Wirtschaft und Finanzen an der Universität von Birmingham/Großbritannien. Er war bereits fünf Mal zuvor erfolglos bei Präsidentenwahlen angetreten, ehe er sich im August 2021 deutlich gegen Amtsvorgänger Edgar Lungu (65) durchsetzen konnte. Während seines Wahlkampfes versprach der Adventist Hichilema, die Religionsfreiheit für alle Glaubensrichtungen im Land zu fördern.

Gespräche in herzlicher Atmosphäre

Bei den an den Besuch des Papstes anschließenden Gesprächen Hichilemas mit Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin und Miroslaw Wachowski vom vatikanischen Außenamt ging es laut Angaben des Vatikans um den allgemeinen Zugang zu Impfstoffen sowie die Bekämpfung von Covid-19. Zudem habe man über den Entwurf eines bilateralen Abkommens gesprochen sowie über die wirtschaftliche und soziale Lage Sambias. Wie der vatikanische Pressesaal im Anschluss mitteilte, fanden die Gespräche im Vatikan in „einer herzlichen Atmosphäre“ statt. Da der Papst nicht nur Kirchenoberhaupt, sondern auch Staatsoberhaupt (des Vatikanstaats) ist, gehören Besuche anderer Staatspräsidenten im Vatikan zur Tagesordnung.

Adventisten in Sambia

In Sambia mit einer Bevölkerung von 18,4 Millionen Menschen, feiern 1,36 Millionen adventistische Christen jeweils am Samstag, dem biblischen Ruhetag (Sabbat), ihren Gottesdienst in 3.250 Kirchengemeinden. Die Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten unterhält im Land 25 Primar- und zehn Sekundarschulen, ein Berufsbildungszentrum, eine Universität, eine Augenklinik, zwei allgemeine Krankenhäuser, 15 ambulante Kliniken sowie einen Verlag.

Zurück

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden