Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland

Menü
  • Jugend Jugend

    Jugend

    DIE BIBEL SPRICHT: "Niemand soll dich verachten,
    weil du noch jung bist."
    Apostel Paulus: 1. Timotheus 4, Vers 12

    Mehr

  • Kinder Kinder

    Kinder

    JESUS SPRICHT: "Lasst die Kinder zu mir kommen,
    denn Menschen wie ihnen gehört das Himmelreich."
    Matthäus 19 Vers 14

    Mehr

  • Frauen Frauen

    Frauen

    Frauen: Bereichern - Befähigen - Begegnen

    Und sie hatte eine Schwester, die hieß Maria; die setzte sich dem Herrn zu Füßen und hörte seiner Rede zu. Marta aber machte sich viel zu schaffen, ihnen zu dienen. (Lukas 10:39+40)

    Mehr

  • Enditnow Enditnow

    Enditnow

    DIE BIBEL SPRICHT: "So sollen auch die Männer ihre Frauen lieben wie ihren eigenen Leib. Wer seine Frau liebt, der liebt sich selbst."
    Paulus an die Epheser Kap. 5 Vers 28

    Mehr

  • Familie Familie

    Familie

    "Das erste, das der Mensch im Leben vorfindet, das letzte, wonach er die Hand ausstreckt, das kostbarste, was er im Leben besitzt, ist die Familie."
    Adolph Kolping

    Mehr

  • Senioren Senioren

    Senioren

    DIE BIBEL SPRICHT: "Begegnet alten Menschen mit Achtung und Respekt."
    Drittes Buch Mose

    Mehr

  • "Gemeinsam für Flüchtlinge" "Gemeinsam für Flüchtlinge"

    "Gemeinsam für Flüchtlinge"

    JESUS SPRICHT: "Ich bin ein Fremder gewesen
    und ihr habt mich aufgenommen."
    Matthäus 25 Vers 35

    Mehr

  • Religionsfreiheit Religionsfreiheit

    Religionsfreiheit

    "Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich."
    Artikel 3 Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland

    Mehr

Herzlich Willkommen ...

... auf den Webseiten der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland KdöR. Informieren Sie sich über Lehre und Leben dieser weltweiten evangelischen Freikirche und nehmen Sie bei Bedarf mit uns Kontakt auf.

 Achtung!

Die Suchfunktion dieser Seite steht leider momentan, aus technischen Gründen, nicht zur Verfügung. Wir arbeiten an einer Lösung.

 

 Hilfen der Adventisten für die Ukraine sind gestartet

 

Die Freikirchenleiter der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland, Werner Dullinger und Johannes Naether, äußern sich zum Krieg in der Ukraine. Sie bedanken sich bei allen Helferinnen und Helfern und bitten weiterhin um Unterstützung für die Geflüchteten aus der Ukraine:

Aktuell gibt es viele Menschen und Initiativen, die Hilfe in die Wege leiten: Spenden sammeln, Hilfstransporte vorbereiten, ihre Häuser öffnen und nicht zuletzt für ein Ende der Eskalation in der Ukraine beten.

Informationen zu Hilfsmöglichkeiten für die Ukraine

Als Kirche haben wir über die adventistische Hilfsorganisation ADRA die Möglichkeit, gezielt, koordiniert und nachhaltig zu helfen. ADRA ist bei den Menschen vor Ort und lässt sie nicht allein. Das Team von ADRA Deutschland ist gut vernetzt und arbeitet mit seinen Partnerbüros in der Ukraine und den anderen ADRA-Büros in den europäischen Nachbarländern sehr gut zusammen. Ausführliche Informationen zum Einsatz in der Ukraine findet Ihr auf adra.de/nothilfe-ukraine/

WAS KÖNNT IHR TUN, UM KONKRET ZU HELFEN? HIER EINIGE WICHTIGE INFORMATIONEN.

1. Spenden
Geldspenden ermöglichen es dem Notfallteam von ADRA, flexibel zu bleiben und auf die verschiedenen Bedürfnisse einzugehen, die in dieser Krise entstehen. Hier der Link zum Spendenformular von ADRA: adra.de/spendenformular/

BITTE SPENDET UNTER DEM SPENDENSTICHWORT:

„NOTHILFE UKRAINE“ (IBAN DE87 6602 0500 0007 7040 00)

Spendenkonto
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE87 6602 0500 0007 7040 00
BIC: BFSWDE33KRL
Spendenstichwort: Nothilfe Ukraine

2. Praktische Hilfe
Wenn Ihr Fahrdienste oder Begleitdienste für die geflüchteten Ukrainerinnen und Ukrainer zur Verfügung stellen möchtet, übersetzen könnt (Ukrainisch oder Russisch) oder Geflüchtete bei Behördengängen unterstützen wollt, nehmt Kontakt mit ADRA auf: adra.de/nothilfe-ukraine-formular/

3. Unterkünfte anbieten
Wenn Ihr oder Eure Gemeinde Unterkünfte bereitstellen wollt, meldet Euch bitte direkt bei ADRA: adra.de/nothilfe-ukraine-formular/.
Viele Privatpersonen nehmen gerade Menschen, die aus der Ukraine geflüchtet sind bei sich auf. Die Aufnahme von Geflüchteten ist aber auch mit viel Verantwortung verbunden und erfordert psychische Kraft. Um Privatpersonen bei der Aufnahme von Flüchtlingen zu unterstützen, haben ADRA, das Advent-Wohlfahrtswerk und die Freikirche eine Handreichung auf Deutsch und Ukrainisch verfasst. Die Handreichung findet ihr hier.

4. Bargeldunterstützungen/-auszahlungen für Geflüchtete
Gemeinsam mit der Steuerungsgruppe „Gemeinsam für Geflüchtete“ hat ADRA Deutschland einen Prozess entwickelt, der eine Auszahlung für ein Überbrückungsgeld/Willkommensgeld regelt. Bitte beachtet, dass nur Geflüchteten die Auszahlung zusteht, die in einer bei ADRA registrierten Unterkunft aufgenommen wurden! Die Registrierung der Unterkünfte muss online unter adra.de/nothilfe-ukraine-formular/ vorgenommen werden!
Die Auszahlung ist für Menschen gedacht, die noch keine staatlichen Hilfen bekommen haben und im Zeitraum der Antragsstellung für das Überbrückungsgeld/Willkommensgeld in privaten Unterkünften (z.B. bei Gastfamilien) untergebracht sind. Es handelt sich um eine zunächst einmalig vorgesehene Förderung für die erste Woche. Die beschriebene Vorgehensweise bei der Auszahlung ist unbedingt einzuhalten, damit ADRA die Auszahlungen vornehmen darf. Alle Informationen und Formblätter findet ihr hier.
Bei Rückfragen kontaktieret ADRA unter der Rufnummer 06151/8115-22. Unter der Rufnummer 06151/8115-60 ist auch eine Info-Hotline und Notrufnummer für ukrainisch- und russischsprachige Menschen freigeschaltet.

5. Beten
Unsere Gemeinden und unsere Familien sollen Orte des Friedens und der Versöhnung sein – dazu möchten wir jeden ermutigen, seinen Beitrag zu leisten, damit sich Frieden ausbreiten kann. Um darum bitten wir Gott um Frieden:
„Herr, mach mich zu einem Werkzeug deines Friedens, dass ich Liebe übe, wo man hasst; dass ich verzeihe, wo man beleidigt; dass ich verbinde, wo Streit ist; dass ich die Wahrheit sage, wo der Irrtum herrscht; dass ich den Glauben bringe, wo der Zweifel drückt;
dass ich die Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält; dass ich Licht entzünde, wo die Finsternis regiert; dass ich Freude bringe, wo der Kummer wohnt. Herr, lass mich trachten: nicht, dass ich getröstet werde, sondern dass ich tröste;
nicht, dass ich verstanden werde, sondern dass ich verstehe;
nicht, dass ich geliebt werde, sondern dass ich liebe.“

Weiterführende Informationen und Links:

Das täuferische Erbe und seine Bedeutung für die Gegenwart – Jahrestagung 2022 des Vereins für Freikirchenforschung

Das täuferische Erbe und seine Bedeutung für die Gegenwart – Jahrestagung 2022 des Vereins für Freikirchenforschung

19. Mai 2022

„Das Täufertum und die Freikirchen“ war laut Mennonews.de am 6. und 7. Mai Thema einer Tagung des Vereins für Freikirchenforschung (VFF) und der Theologischen...

Mehr

Adventisten in Deutschland planen Schritte zur Zusammenlegung ihrer überregionalen Verbände

Adventisten in Deutschland planen Schritte zur Zusammenlegung ihrer überregionalen Verbände

18. Mai 2022

Die Delegierten des Süddeutschen Verbandes der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten haben beschlossen, die Kirchenleitung zu beauftragen, alle notwendigen...

Mehr

Adventisten in Deutschland wählen Freikirchenleitung

Adventisten in Deutschland wählen Freikirchenleitung

17. Mai 2022

Die Pastoren Werner Dullinger und Johannes Naether wurden als Präsidenten der beiden deutschen Verbände der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten...

Mehr

ADRA Ukraine verteilt Nahrungsmittel und evakuiert gefährdete Personen

ADRA Ukraine verteilt Nahrungsmittel und evakuiert gefährdete Personen

13. Mai 2022

Im Rahmen des Projekts der Nahrungsmittelsoforthilfe, das mit Unterstützung des Welternährungsprogramms der Vereinten Nationen (World Food Programme – WFP) von...

Mehr

Ein guter Start in den Tag mit einem Andachtswort. Diese finden Sie in der HopePodcasts Mediathek.

Apple Podcasts abonnieren

 

Podcast in Spotify abspielen

Veranstaltungen

Datum Titel Ort
20. - 22.05.2022 Seminar mit László Szabó Michelsberg
21.05.2022 Landesjugendsabbat in München - BITTE ANMELDEN! Mehrzweckhalle Mittelschule München, Cincinnatistraße 63, 81549 München
22.05.2022 MRV-Musik-2022 Vereinigungschor Darmstadt, Marienhöhe

Veranstaltungen

Hope Channel

Fernsehen, das Ihr Leben verändern wird.

Weitere Medien und Informationen auf hopetv.de. Laden Sie unsere kostenlose App für Google Android oder Apple iOS herunter.

Hope Channel

Die neue Gemeindezeitschrift ist da!


 Auch zu lesen in der neuen Advent-Verlag App:

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden

Jahresmotto 2022

Delegiertenversammlung 2022 Friedensau Aktuelles

SDV-NDV Delegiertenversammlung in Friedensau      

Aktuelle Informationen hier

Sondersammlung für die Delegiertenversammlung der Verbände

Alle 5 Jahre muss entsprechend der Kirchenverfassung für die Verbände eine Delegiertenversammlung zur Wahl der Vorstände und Abteilungs-leiter sowie zur Verabschiedung des Plänepapiers für die nächste Konferenzperiode stattfinden. Um die stark gestiegenen Kosten bewältigen zu können, bitten wir am 26.2. um eine Spende für diese besondere Versammlung.

Ortsgemeinden finden

Sonnenuntergang

Die Zeiten beziehen sich auf Kassel!

Abonnieren Sie unseren E-Mail-Newsletter, um aktuelle Nachrichten von der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland zu erhalten!

Newsletter abonnieren

Veranstaltungen

Jedes Jahr bieten wir ein vielfältiges Angebot an Veranstaltungen, zu denen Interessierte herzlich eingeladen sind.

Mehr herausfinden