Andachten

Andacht

Andacht 22.02.2019

22. Februar 2019 | Roland Nickel

Andacht 22.02.2019

Bildnachweis: elsone / photocase.de

Ich gebe euch ein neues Herz und einen neuen Geist. Ich nehme das versteinerte Herz aus eurer Brust und schenke euch ein Herz, das lebt. Ich erfülle euch mit meinem Geist und mache aus euch Menschen, die nach meinen Ordnungen leben, die auf meine Gebote achten und sie befolgen.

Der Autobauer VW ist auch im vergangenen Jahr immer wieder in den Nachrichten aufgetaucht. In den USA sollten mehrere Zehntausend Autos zurückgekauft werden, um die verärgerten Kunden zu beschwichtigen und den Abgasskandal irgendwie aus der Welt zu schaffen. Betrug und Manipulation der Software – begangen von Einzelnen – waren der Auslöser. Und das alles, obwohl VW ausgefeilte Compliance-Regelungen hat. Dabei handelt es sich um freiwillig eingegangene Verpflichtungen, Gesetze einzuhalten sowie ehrliches und regelkonformes Verhalten im Geschäftsalltag zu zeigen. Es hat nichts genützt. Selbst VW muss eingestehen, dass „das Risiko von individuellem Fehlverhalten nie gänzlich auszuschließen sein wird“, wie das Unternehmen auf seiner Webseite schreibt.
Der Mensch ist nicht von sich aus gut. Und deshalb neigt er zum Bösen; auch Regeln und Gesetze können ihn im Zweifel nicht daran hindern. Die Bibel bezeichnet den Menschen als „Sünder von Jugend auf“ (1 Mo 8,21). Der Mensch befindet sich vom Anfang seines Lebens in Sünde und braucht letztlich eine tiefgreifende Veränderung seines Seins und Wesens und seines Charakters. Und das kann nur Gott ermöglichen, wie uns der Prophet Hesekiel sagt: „Ich erfülle euch mit meinem Geist und mache aus euch Menschen, die nach meinen Ordnungen leben, die auf  meine Gebote achten und sie befolgen.“ (Hes 36,27 GNB) Das ist Compliance in Reinkultur und die zentrale Idee des Christentums: Nicht der Mensch aus sich heraus, nicht Sozialisation und Erziehung, nicht Gesetze, Regelungen und Selbstverpflichtungen machen den Menschen besser, so wichtig und sinnvoll diese auch sein mögen. Nur der biblische Gott kann das, wenn der Mensch sich verändern lassen will. Das geht natürlich nicht von heute auf morgen, sondern es ist in der Regel ein lebenslanger Prozess.
Lassen wir zu, dass Gott uns heute wieder ein Stück verändern kann.

Zurück

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden