Andachten

Andacht

Andacht 15.03.2020

15. März 2020 | Patrick Kayser

Beine baumeln / Sprungbrett

Bildnachweis: manun | photocase.de

Jesus aber sprach zu ihm: Du sagst: Wenn du kannst! Alle Dinge sind möglich dem, der da glaubt.

Die Paralympics faszinieren mich. Staunend und mit offenem Mund beobachte ich manchmal die wirklich herausragenden Leistungen der Sportler. Wie kann man zum Beispiel mit nur einer Hand Bogenschießen? Beim Nachmachen würde ich mich ziemlich unbeholfen anstellen.
Der ägyptische Athlet Ibrahim Hamadtou hatte schon als Kind nichts anderes als Tischtennis im Kopf. Im Alter von zehn Jahren verlor er jedoch bei einem Zugunglück beide Arme. Statt zu verzweifeln, richtete er sich auf und machte sich auf einen langen und harten Weg – er wollte weiterhin spielen!
Im Jahr 2013 nahm er bei den Paralympics im Tischtennis teil. Man sah diesen Mann und fragte sich, wie es überhaupt möglich ist, mit dem Mund und einem Bein Tischtennis zu spielen. Der Mut und der Glaube des Mannes verhalfen ihm schließlich zur Silbermedaille.
„Alle Dinge sind möglich dem, der da glaubt!“, sagt der heutige Bibeltext. Jesus spricht hier mit dem Vater des besessenen Jungen, der seinen Sohn zu ihm bringt, voller Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit. Jesus befreite den Knaben, und beide freuten sich unbändig.
Diese Geschichte handelt nicht nur von der Heilung allein, sondern vielmehr von Glauben und Vertrauen. Ohne den Glauben des Vaters wäre der Sohn wahrscheinlich nicht gesund geworden.
Wie oft verzweifeln wir Menschen an Aufgaben, Prüfungen oder Herausforderungen? Oft genug fehlt es uns an Selbstvertrauen und Stärke. Sollten wir nicht häufiger selbstsicher sein und Gott und uns selbst Vertrauen schenken?
„Ich vermag alles, durch den, der mich mächtig macht!“ (Phil 4,13)


Nichts Größeres kann ein Mensch schenken, als sein ganzes Vertrauen. Keine Gabe erhöht so sehr den Geber und Empfänger. Henry David Thoreau

Zurück

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden