Andachten

Andacht

Andacht 13.02.2021

13. Februar 2021 | Thorsten Hentschke

Andacht 13.02.2021

Bildnachweis: elsone / photocase.de

So gehet nun hin und mach zu Jüngern alle Völker, und tauft sie auf den Namen des
Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehrt sie alles halten, was ich euch
befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis ans Ende der Weltzeit!

Bei einer Logistikkonferenz in China trafen wir Kollegen aus weltweiten Produktionswerken. Neben Konferenzterminen besuchten wir an einem Nachmittag einen Shaolin-Tempel. Anlässlich vieler Kung-Fu-Schulen in diesem Ort nahmen wir die Gelegenheit einer Kung-Fu-Vorführung wahr. Anschließend besichtigten wir den benachbarten Tempel, sahen dabei auch einige Mönche und erlebten ihre Lebensgewohnheiten. Auf einmal fragte mich meine mexikanische Kollegin, ob ich denn religiös sei und etwas glauben würde. „Na klar“, entgegnete ich. „Ich bin Christ.“ „Okay, wie ernst meinst du es mit dem Glauben denn?“ Ich fing an zu erklären. Sie zögerte: „Are You kidding me?“, fragte sie: Willst du mich veralbern? Dann aber kamen immer weitere Fragen: Was unterscheidet euch von anderen Kirchen? Wo kommt diese Religion her? Schließlich fragte sie: „Was ist eure Mission?“ Ich überlegte, wie ich jemandem aus einem anderen, primär katholisch geprägten Land, in einer anderen Sprache erkläre, was unsere Mission ist. Haben wir Christen eine? Wenn ja, wie sieht sie aus? Wie ist sie auszuleben? Die Antwort auf diese einfache Frage ist keine leichte Aufgabe. Denn bei dem Wort „Mission“ bekommen die einen leuchtende Augen und die anderen Gänsehaut. Was hättet ihr gesagt? Ich erklärte, unsere Mission sei, anderen Menschen mitzuteilen, dass Jesus bald wiederkommt und es Zeit ist, ihm nachzufolgen. Beim Nachdenken über unsere Aufgabe wurde mir klar: Evangelium bedeutet nicht umsonst „gute Botschaft“. Denn das Evangelium will verkündigt werden, will sich Gehör verschaffen, will Öffentlichkeit erreichen. Das Evangelium ist die gute Nachricht vom Himmel und sie kommt auf die Erde, um die Welt zu verändern und die Menschenherzen zu bewegen. Eine Kirche, die davon nichts mehr weiß und sich damit begnügt, ganz auf sich bezogen zu bleiben, wäre steril und tot. Eine Gemeinde, die nur sich selbst genügt, die wäre verstockt und weder anziehend noch einladend. „Was ist deine Mission?“ Weißt du es – auch heute, an diesem Tag?

Zurück

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden