Andachten

Andacht

Andacht 16.09.2021

16. September 2021 | Kathi Heise

Andacht 16.09.2021

Bildnachweis: Monika Breiholz

Er, der ewige Gott, breitet seine Arme aus, um euch zu tragen und zu schützen. 5. Mose
33,27 (Hoffnung für alle)
Der ewige Gott ist deine Zuflucht, Israel, in seinen Armen fängt er dich auf. 5. Mose
33,27 (Gute Nachricht Bibel)

Es war ein schöner Sommertag, als ich meine Tochter und ihre Familie besuchte. Mein kleiner Enkel, damals anderthalb Jahre alt, schlief noch. Sein Cousin brachte ein ferngesteuertes Auto mit, um den Kleinen damit zu erfreuen. Während wir uns unterhielten, war er aufgewacht und wollte zu mir laufen. Aber da war dieses „unbekannte Ungetüm“, das zwischen uns stand und ihm große Angst bereitete. Schnell suchte er Zuflucht bei seinem Vater, der in der Nähe war, klammerte sich an sein Hosenbein und wollte auf den Arm genommen werden. Ich rief ihn zu mir, aber er guckte mich mit seinen großen Augen an und sagte: „Ankt.“ Ich ging auf ihn zu, nahm ihn auf meinen Arm und schon fühlte er sich geborgen; seine „Ankt“ (Angst) war verschwunden. Nun konnte er das ferngesteuerte Ding aus sicherer Entfernung anschauen. In der Gute-Nachricht-Bibel wird Gott als Zuflucht für das Volk Israel beschrieben, indem er es in seinen Armen auffängt, wenn die Feinde es bedrohen. In der Übersetzung nach Hoffnung für alle steht: Er wird seine Arme ausbreiten, um das Volk zu tragen und zu schützen. Sind dies beides nicht wunderbare Verheißungen, die wir da in Anspruch nehmen können? Jesus lädt uns ein, zu ihm zu kommen, wenn wir müde und verzweifelt sind. In jeder Situation breitet er seine Arme aus und fängt uns auf. Er zeigt, dass wir bei ihm sicher sind und uns geborgen fühlen können. Wir dürfen ihm unser Herz ausschütten, ihm alles sagen, was uns bedrückt. Wir dürfen ihm auch sagen, dass wir Ängste haben, er kennt ja unser Herz und er hat versprochen, uns zu helfen. In Johannes 16,33 steht: „In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden“ – und mit ihr auch die Angst. Jesus hat alles im Griff. Ich darf ihm vertrauen, mich von ihm auffangen lassen und mich in seinen Armen wohlfühlen.

Zurück

UNSER GLAUBE

Die Glaubensüberzeugungen der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dazu angelegt, das ganze Leben zu durchdringen. Die heiligen Schriften der Bibel zeichnen ein überzeugendes Porträt von Gott.
Jeder ist eingeladen, den EINEN zu entdecken, zu erleben und kennen zu lernen, der nichts anderes, als uns heilen will.

Mehr herausfinden